Getränkeabfüller Vitaqua baut  Lager im "Hiddeser Feld" bei Wolfhagen

+
Der Kran steht noch: Im hinteren Bereich des Firmengebäudes ist ein neues Lager für die Getränkepaletten entstanden. Foto: Firma Vitaqua/nh

Breuna/Wolfhagen. Die Vitaqua GmbH im interkommunalen Gewerbegebiet „Hiddeser Feld“ der Stadt Wolfhagen und der Gemeinde Breuna wird erweitert. Derzeit entsteht ein neues Gebäude mit einer Größe von 4700 Quadratmetern für die Lagerung der Produkte. „Wir brauchen eine um 50 Prozent größere Lagerkapazität, da wir das Sortiment in Breuna vergrößern“, erklärt Geschäftsführer des Wasser- und Mischgetränke-Abfüllers, Günter Kutschera. Die Nachfrage sei gut.

Das Einsortieren der Getränke in dem neuen Hochregallager werde zwar vollautomatisiert sein, dennoch habe man in den vergangenen Monaten 20 neue Arbeitsplätze geschaffen. Damit beschäftigt Vitaqua rund 220 Mitarbeiter in Breuna.

An sechs Produktions-Linien werden unter anderem Misch-Getränke und verschiedene Mineralwassersorten in Halb- und Eineinhalb-Liter-PET-Flaschen abgefüllt und an nahezu alle großen Discounter und Lebensmittelketten geliefert.

Der Standort im Altkreis Wolfhagen, der das Wasser aus mehreren Brunnen im zehn Kilometer entfernten Wolfhager Stadtwald über unterirdische Leitungen bezieht, gilt als der modernste seiner Art in Europa. Vitaqua hatte im Jahr 2007 die Produktion aufgenommen. Danach wurde immer wieder räumlich erweitert und die Produktion gesteigert.

Über die Investitionssumme für das neue Lagergebäude wollte Günter Kutschera keine Angaben machen. Bis zur letzten Erweiterung im Jahr 2010 sollen 125 Millionen Euro in die Betriebsstätte an der Autobahn 44 geflossen sein.

Von Bea Ricken

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare