Wohnmobile und E-Bikes

Gewerbeausstellung „inform“ zeigte Neuheiten rund ums Thema Mobilität

Leckerer Service: Julia Arend hatte neben Auto-Infos auch Popcorn für die Besucher.

Fritzlar. Händler zeigten am Wochenende in Fritzlar Trends und Neuheiten rund ums Thema Mobilität. Die Geschäfte in der Innenstadt waren auch geöffnet. 

Besser hätte es bei der Gewerbeschau „inform“ Fritzlar am Wochenende gar nicht laufen können. Bei strahlendem Frühlingswetter präsentierten sich Handel und Gewerbe in der Altstadt und der Allee, dazu hatten am Sonntag auch noch die Geschäfte geöffnet.

Quietschig: Christina Herdt und Tanja Wetzel mit einer Riesenente.

In der Allee galt das Besucherinteresse hauptsächlich den Autos. Die hatten die Mitarbeiter der Autohäuser auf Hochglanz poliert. Da wurde Probe gesessen und geschaut, was die Fahrzeuge der jeweiligen Hersteller nicht nur äußerlich und im Innenraum, sondern auch unter der Haube zu bieten haben.

Neben den Stammausstellern war in diesem Jahr das Autohaus Groth & Zysk mit Reisemobilen dabei. Hier schauten sich Maja und Wilfried Lippert aus Fritzlar an, was es an Neuigkeiten auf diesem Gebiet gibt. Beide sind langjährige und erfahrene Wohnmobilisten und seit 1992 mit einem Camper auf Tour. Wie die beiden sagten, habe die Entwicklung der Reisemobile eine unglaubliche Entwicklung gemacht, was Ausstattung und Komfort angeht.

Gäste vom Edersee

Informationen aus der Nachbarregion, dem Edersee, gab es am Stand von Meike Henning-Seyedi, die mit ihrer Kollegin Olivia Bock über die wassersportlichen Aktivitäten bei der Segelschule in Rehbach informierten. Wie Meike Henning-Seyedi sagte, sei es ein Segen für den Tourismus, dass der Edersee seit längerer Zeit endlich wieder randvoll ist. Das würden man in allen Bereichen rund um den See und der Region merken, dazu wären die Buchungen bei den Übernachtungen stark angestiegen und vor allem die Wassersportler können wieder ihren Aktivitäten in einem vollen Edersee nachgehen.

Erstmals dabei: Bei der Ausstellung „inform“ wurden auch Reisemobile des Autohauses Groth & Zysk vorgestellt.

In Fritzlars guter Stube, dem Marktplatz, standen Oldtimer im Mittelpunkt. Dazu gab es Informationen, wie man mit der Trockeneis-Microstrahltechnik Fahrzeuge reinigen kann.

Wer es dann lieber auf zwei Rädern bequem haben wollte, der war bei den E-Bikes genau richtig. Da ist das Angebot an diversen Modellen beinah unerschöpflich.

Die großen Gewinner am Wochenende waren vor allem die Gaststätten, Restaurants, Eiscafés und Stände in der Allee, wo den Gästen Speisen und Getränke angeboten wurden.

Dazu gab es ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm auf der Marktplatzbühne, wo am Samstag der Katholische Bläserchor das Kulturprogramm der Saison eröffnete.

Gewerbeausstellung „inform“ in Fritzlar zeigte Neuheiten und Trends

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare