Im Kreisteil ereigneten sich einige Unfälle

Glatteis: Verletzte und Blechschäden

Kreisteil Melsungen. Auf eisglatten Straßen hat es am Sonntag und Montag im Kreisteil Melsungen mehrere Unfälle gegeben. Die Bilanz: zwei Verletzte, über 30 000 Euro Sachschaden, eine Straßensperrung.

Vermutlich zu schnell war laut Polizei ein 47-jähriger Mann aus Melsungen am Sonntag gegen 20.20 Uhr mit seinem Auto unterwegs. Zwischen Elfershausen und Obermelsungen verlor er auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Suzuki kam von der Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Das Auto musste abgeschleppt werden, die 43-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt.

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich zwei Stunden später zwischen Felsberg und Lohre. Dort rutschte das Auto eines 29-Jährigen Felsbergers ebenfalls in den Graben. Sachschaden: 10 000 Euro.

Geduld mussten Autofahrer haben, die am Montagmorgen auf der Autobahn 7 in nördlicher Richtung unterwegs waren. Gegen 6 Uhr war zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Guxhagen das Auto eines 60-jährigen Mannes aus Jena ins Rutschen geraten, gegen die Leitplanke geprallt und auf dem linken Fahrstreifen liegen geblieben. Während das schrottreife Fahrzeug abgeschleppt wurde, war die Autobahn gesperrt.

Auto überschlug sich

Zu einem weiteren Glatteis-Unfall kam es am Montag gegen 8 Uhr, ebenfalls auf der Autobahn 7. Zwischen Malsfeld und Melsungen kam das Auto einer 27-Jährigen aus Flieden laut Autobahnpolizei von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Frau zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und wurde ins Melsunger Krankenhaus gebracht. (fil)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare