3000 Euro Schaden entstanden

Graffitis an Regiotram und Toilettenhaus am Bahnhof

Melsungen. Graffitisprayer haben kürzlich am Melsunger Bahnhof für 3000 Euro Schaden gesorgt. Das teite die Bundespolizei gestern mit.

Auf einem Abstellgleis am Bahnhof Melsungen besprühten bislang Unbekannte eine Regiotram und ein Toilettenhäuschen. Am Zug verunreinigten die Sprayer eine 40 Quadratmetern große Fläche. Das Gebäude wurde nur kleinflächig besprüht. Den angerichteten Schaden schätzt die Bundespolizei auf rund 3000 Euro.

Ein zweiter Fall ereignete sich im Bahnhof Bebra. Dort beschmierten Unbekannte zwei abgestellte Doppelstockwagen der Deutschen Bahn AG auf einer Fläche von 50 Quadratmetern. Der Sachschaden beträgt rund 4000 Euro. In beiden Fällen liegt die Tatzeit zwischen 2. und 6. April.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion