Müllvermeidung: Melanie Tönnis verleiht kostenlos Tassen, Teller und Co. für die Party

Gratis Leihgeschirr statt Einweg

+
Melanie Tönnis mit ihrem kostenlosen Geschirr-Verleih "Tischlein deck Dich" - Einweg ist kein Weg

Hann. Münden. „Einweg ist kein Weg“ lautet das Motto der Mündenerin Melanie Tönnis. Darum verzichten sie und ihre Familie schon lange auf Pappteller, Styroporschüsseln und Plastikbesteck – kurz auf alles, was nach einmaliger Nutzung in den Müll wandert. Und jetzt bietet sie einen kostenlosen Geschirr-Verleih, damit andere es ihr gleichtun. 

Für große Familienfeste hat sich in den vergangenen Jahren ein beachtliches Sortiment an bunt gemixten Gedecken, Kaffeepötten und Gläsern in der Garage angesammelt, teils aussortiert von Freunden, aber auch auf dem Sperrmüll gefunden. Jetzt will Melanie Tönnis auch andere von ihrem Fundus an Geschirr und Besteck profitieren lassen und hat den kostenfreien Verleih „Tischlein deck dich“ ins Leben gerufen.

Über facebook machte sie sich auf die Suche nach weiteren Geschirrspenden und wurde fündig: „Mittlerweile kann ich ohne Probleme eine Kaffeetafel für 100 Personen ausstatten“, so Melanie Tönnis, in deren Garage stapelweise Kuchen- und Essteller stehen, wo Kaffeetassen mit Weihnachtsbildern, Sternzeichen, Kunstmotiven und Diddl-Mäusen aufgereiht sind und Gläser in allen Formen und Farben auf ihren Einsatz warten.

Sie hat Kisten organisiert, in die das Geschirr perfekt hineinpasst, und macht so jedem, der sich gegen Einweg und für den umweltfreundlicheren Weg entscheidet sogar den Transport leicht. Für den empfiehlt Melanie Tönnis übrigens Leila, kurz für „Leih-Lastenrad“, das ebenfalls kostenfrei im Hotel Aegidienhof ausgeliehen werden kann und mit einem starken E-Motor ausgestattet ist. So habe sie viele der Geschirrspenden in ihr Lager im Stadtteil Blume transportiert, erzählt die Umweltschützerin. Tischlein Deck dich geht offiziell in dieser Woche an den Start, erste Feierlichkeiten wurden aber schon mit dem Ausleihgeschirr von Melanie Tönnis ausgestattet, unter anderem die Einschulungsfeier an der Grundschule am Wall. „Eine ganz tolle Sache“, schwärmt Schulleiterin Nadine Hinze, die zwar erst skeptisch war, jetzt aber voll und ganz von dem Einsatz des Mehrweggeschirrs überzeugt ist. „Es ist so gut wie kein Müll angefallen und die Eltern haben alles toll organisiert, wir würden das jederzeit wieder so machen“, so die Schulleiterin weiter.

Nach Absprache kann die benötigte Menge von Tellern, Tassen und Besteck bei Melanie Tönnis abgeholt werden. „Ich gebe das Geschirr garagensauber heraus, jeder darf sich selbst aussuchen, welche Muster und Farben er mitnehmen möchte, wir haben ein paar zusammenpassende Service und viele bunte Einzelteile“, so Tönnis.

Zum vereinbarten Zeitpunkt wird das Geschirr dann gespült zurück gebracht. Kosten entstehen den Nutzern dabei keine. Melanie Tönnis hofft auf möglichst viele Nachahmer, eine Idee von ihr ist, Besucher großer Veranstaltungen dazu zu motivieren auf Einweg zu verzichten und beispielsweise bei Stadtfesten oder Konzerten Mehrweggeschirr vor Ort zum Ausleihen anzubieten, um so die entstehenden Müllmengen zu reduzieren.

Kontakt: 

Um ihr Angebot zu erweitern, nimmt Melanie Tönnis gerne noch weitere Geschirr- und auch Besteckspenden entgegen, Abgabe und Abholung nach Absprache unter der Telefonnummer 05541/7788696 oder über das Handy: 015232047318 oder per E-Mail: melanie.toennis@gmx.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare