Die Stadt Niedenstein und die SG Chattengau feierte mit ihren Sportlern

Große Schau beim Ball

Fröhlich und bunt kostümiert: Die Mädchen der Ritter- und Prinzengarde aus Großenritte hatten beim Sportlerball ihren großen Auftritt.

Niedenstein/Bad Emstal. Echte Werbeträger für die Stadt Niedenstein sind ihre Sportler. Zu ihren Ehren richtete die SG Chattengau gemeinsam mit der Stadt zum 10. Mal den Ball des Sports aus. Er fand im Kurhaus von Bad Emstal statt, weil in Niedenstein keine geeigneten Räumlichkeiten gefunden wurden.

Mehr als 200 Besucher waren gekommen, sehr zur Freude der Gastgeber, Bürgermeister Werner Lange und Axel Eubel, Vorsitzender der SG Chattengau. Die aus acht Musikern bestehende Band „Hokus Pokus“ sorgte für Tanzmusik.

Das Unterhaltungsprogramm gestalteten Gäste aus Großenritte. Den Auftakt machten die 11- bis 14-jährigen Mädchen der Ritter- und Prinzengarde der Großenritter Carnevals-Gemeinschaft.

Ihr Talent haben sie bereits auf nationaler Bühne unter Beweis gestellt. Die Mädchen belegten bei den Deutschen Meisterschaften den 3. Platz im Schautanz und holten sich im Marschtanz sogar die Silbermedaille.

Mit ihren drei Trainerinnen Maike und Anne Hoffrat sowie Mareike Kusan zeigten sie dem Niedensteiner Publikum welche Top-Leistungen erreichbar sind, wenn man wöchentlich zweimal jeweils bis zu drei Stunden trainiert. Dazu kommen für die Sportlerinnen noch zwei Trainingslager pro Jahr. Besonders beeindruckten die Großenritter neben der sportlichen und tänzerischen Leistung mit ihren fantasievollen Kostümen.

Zu mitternächtlicher Stunde zeigten die Eltern der jungen Tänzerinnen, von wem diese das Showtalent geerbt haben. Die „Dancing Shorties“ brachten den Saal zum Kochen. Scheinbar handelt es sich dabei um besonders kleine Tänzer, tatsächlich sorgen an einem Tuch angebrachte Kleider für den falschen Eindruck. Dazu kamen die echten Köpfe und Hände der Aufführenden zum Vorschein.

Die Figuren bewegten sich zu Opernmelodien und Hits wie „Macarena“, „Komm, hol’ das Lasso raus!“ und „Heute ist so ein schöner Tag“.

Bis nach Mitternacht tanzten die Niedensteiner bei ihrem Sportlerball. „Die Besucher haben ihr Kommen nicht bereut“, bilanzierte Vorsitzender Eubel und fügte hinzu: „Und die, die nicht da waren, werden es bereuen.“ • Mehr Fotos vom Sportlerball unter: www.hna.de/foto

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare