Ehrungen für Triathleten Marc Unger und Fußballtalent Benjamin Trümmer

Große Talente beim SCN

Nach der Ehrung: Bernd Knauff, Benjamin Trümner, Marc Unger und Klaus Döring mit Pokalen im Vereinsheim (von links). Foto: privat

NEUKIRCHEN. Höhepunkt der Jahreshauptversammlung des SC Neukirchen bildete jüngst die Ehrung der Sportler des Jahres durch den Vorsitzenden Bernd Knauff und seinen Stellvertreter Klaus Döring. Ausgezeichnet wurden der Triathlet Marc Unger sowie der Jugendfußballer Benjamin Trümner.

Unger, Hessenmeister über die Olympische Distanz, führte die Triathlon-Mannschaft des SCN zum Aufstieg in die Zweite Bundesliga und profitierte dabei von der glänzenden Vorbereitung durch Trainer Gerhard Marx.

Großes Fußballtalent

Benjamin Trümner gilt als eines der größten Talente im deutschen Fußball und wurde zwischenzeitlich von Trainer Horst Hrubesch schon dreimal in der U18-Auswahl des Deutschen Fußball Bundes eingesetzt.

Wesentliche Impulse erhielt der 17-jährige beim SCN durch die Jugend-Trainer Horst Brandner und Philipp Miletzki.

In den Abteilungen Fußball, Turnen, Triathlon/Leichtathletik, Tischtennis und Tennis nutzen die aktuell 616 Mitglieder, darunter 318 Kinder und Jugendliche, ein breites Sportangebot im Fußball, Turnen, Triathlon, Tischtennis und Tennis.

Derzeit besonders beliebt ist das Angebot der Triathlon-Abteilung mit Schwimmen, Radfahren und Laufen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Versammlung ernannte den früheren Fußballer Heinz Schorm nach 50 Jahren Vereinsmitgliedschaft zum Ehrenmitglied.

Urkunde und Ehrennadel

Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Triathlet Bernd Itzenhäuser Urkunde und Silberne Ehrennadel. Für ihr besonderes Engagement im Verein wurden der stellvertretende Vorsitzende Klaus Döring sowie der Leiter der Tischtennisabteilung, Bernd Manthey mit der Verdienstnadel in Gold ausgezeichnet. Die Ehrung in Silber erhielt der bisherige Abteilungsleiter Fußball, Stefan Henke, in Bronze die Fußballer Tobias Zinn und Julian Klagholz sowie der Triathlet Lars Schultheis. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare