Homberger Kulturring feiert am Samstag 20. Geburtstag – zugleich Konzert zum Tag des offenen Denkmals

Ein großes Fest für die Kunst

Bavarian Classic Jazz-Band: Sie spielt am Samstagabend bei der Geburtstagsfeier des Homberger Kulturrings in der Stadthalle. Foto: nh

Homberg. Zünftig Geburtstag feiern will der Homberger Kulturring am Samstag, 11. September, in der Stadthalle. Die Feier beginnt um 19 Uhr.

Es war am 4. September 1990, als der Kulturring Homberg gegründet wurde. Trotz des selbstbewussten und idealistischen Auftretens war nicht klar, ob der mutigen Initiative dauerhafter Erfolg beschieden sein würde.

Stadt mit Leben erfüllen

Den Mitgliedern des neuen Vereins in der Kreisstadt ging es damals vor allem darum, die gerade wiederhergestellte Homberger Stadthalle mit Leben zu erfüllen, und so den Kultur tragenden Vereinen, Gruppen und Künstlern zu Auftritts- und Ausstellungmöglichkeiten zu verhelfen.

Nach 20 Jahren wollen die Vereinsmitglieder in der Stadthalle auf Freuden und auch Mühen der Kulturarbeit zurückblicken. Zur Feier, bei der es Suppe, Sekt und Schnittchen gibt, hat der Kulturring unter dem Vorsitz von Christine Beutelhoff und Jürgen Meier auch ein musikalisches Programm gestaltet. Das Konzert ist auch ein Teil der alljährlichen Reihe „hör mal im Denkmal“.

Auftreten werden der Konzertchor Cantare Musica und die Bavarian Classic Jazz-Band. Dazu kommen noch einige Überraschungen, kündigt der Verein an. Für Mitglieder und Förderer ist der Eintritt und die Verpflegung – außer den Getränken – frei. Alle anderen Gäste zahlen 15 Euro Eintritt. (ras)

• Karten: nur im Vorverkauf im Spektrum am Marktplatz in Homberg

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare