Großputz bis in die letzte Ritze: Märchenlandtherme Breuna hat Sommerpause

+
Ungewohntes Bild: Betriebsleiter Wilhelm Siebert im 20-Meter-Becken der Breunaer Therme. Derzeit ist das Bad geschlossen, während der dreiwöchigen Sommerpause wird das komplette Bad gereinigt, das Wasser ab- und dann langsam wieder eingelassen.

Breuna. Dort, wo sonst gut 230 Kubikmeter Wasser das Becken der Märchenlandtherme Breuna füllen und dafür sorgen, dass viele Kinder und Jugendliche aus dem Altkreis bei Schwimmkursen von Gemeinde und DLRG ihre Bahnen ziehen können, steht das Wasser nur wenige Zentimeter hoch.

Aus den Einlassventilen kurz über den Fliesen des Beckenbodens plätschert das Wasser gemächlich in das 20 Meter lange Bassin.

Der Grund für das ungewöhnliche Bild ist die dreiwöchige Sommerpause, die alljährlich stattfindet und dazu genutzt wird, „einen besonders intensiven Großputz im gesamten Bad zu machen“, sagt Betriebsleiter Wilhelm Siebert. Zwar würde das Bad ohnehin täglich gründlich gereinigt und desinfiziert, doch während der Pause habe man die Möglichkeit, alles „was sichtbar ist“ noch genauer unter die Lupe zu nehmen und wenn nötig, kleinere Reparaturen und Wartungsarbeiten durchzuführen, ergänzt der Chef der Märchenlandtherme.

Filter werden überprüft 

Damit die Besucher der Therme nach der Sommerpause auch wieder den gewohnten Komfort genießen können, werde bei den Arbeiten jeder Filter überprüft und bei Bedarf gewechselt, alle Leitungen gespült und bis zum letzten Stein der Saunaöfen das technische Inventar gereinigt.

Natürlich ist Siebert nicht alleine beim Großputz, unterstützt wird er neben dem fünfköpfigen Personal der Therme auch von freiwilligen Helfern aus Breuna, die aus Liebe und Solidarität zu „ihrer Therme“ einen Teil dazu beitragen, dass man einen ausgezeichneten Ruf besitze, sagt der Betriebsleiter.

Bei den regelmäßigen technischen Überprüfungen habe er schon oft zu hören bekommen, in welch gutem Zustand die Therme sei, die kommendes Jahr zehnjähriges Bestehen feiern wird.

Darauf sei man stolz und auch die Gäste seien überaus zufrieden mit Angebot und Service. Im Bad selbst wird auch das Wasser im Kinder-Planschbecken abgelassen, bevor die sieben Kubikmeter Fassungsvermögen wieder ins Spielparadies des Nachwuchses zurückfließen.

Diese Woche ist das Bad noch geschlossen, am kommenden Montag, 4. August, öffnet die Märchenlandtherme wieder ihre Pforten für Besucher. Dann wird sich auch der Eingangsbereich neu präsentieren, derzeit wird der Boden erneuert, auch der Fußboden des Wellness-Bereiches wurde abgeschliffen.

Von Nicolai Ulbrich

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare