Gründerpreis: Erfolg für Grimm-Schüler

Die Schüler der Jacob-Grimm-Schule aus Kassel mit ihren Melsunger Betreuern und Paten: von links David Kreß, Jürgen Krug, Maurice Lyon Feckler, Friedrich Schröder, Lukas Göring, Kay-Henric Engel, Daniel Küstner. Foto: privat

Melsungen. Vier Schüler der Jacob-Grimm-Schule aus Kassel, die sich mit der B. Braun AG als Pate beim Deutschen Gründerpreis beworben hatten, haben im bundesweiten Wettbewerb den dritten Platz erreicht, auf Landesebene Platz zwei.

Maurice Lyon Feckler, Daniel Küstner, David Kreß und Lukas Göring hatten das fiktive Unternehmen „Scio-Ies GmbH & Co. KG“ gegründet und die Produktidee eines mobilen Scanners zur Händedesinfektion entwickelt. Damit waren sie gegen 1245 Bewerber angetreten.

Die Ergebnisse wurden im Juni in Hamburg bekannt gegeben. (lgr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare