Solarpark am Bahnhof Ottrau ging ans Netz – Weitere Anlagen sind in Planung

Grüner Strom für alle Haushalte

Am Netz: Bürgermeister Norbert Miltz (links) und Betreiber Harald Römer am Solarpark in Ottrau Bahnhof. Foto: Schittelkopp

Ottrau/Merzhausen. Ottrau setzt zunehmend auf erneuerbare Energien: Anfang Oktober ging der ein Solarpark in der Gemeinde ans Netz.

Betreiber ist Harald Römer, er hatte ein Grundstück von 7000 Quadratmetern von der Gemeinde gekauft. Der Park steht an einem leicht abschüssigen Gelände am Bahnhof Ottrau. Im August begannen die Bauarbeiten der Photovoltaikanlage. Sie besteht aus 2000 Modulen. Jedes Vierteljahr wird die Anlage gewartet.

Insgesamt produziert der Solarpark 500 000 Kilowattstunden Strom im Jahr – das wäre genug, um alle Haushalte Ottraus zu versorgen. Die Energie wird ins Stromnetz der Eon eingespeist. „Wir müssen schauen, dass wir Atomkraft herunter fahren“, sagte Elektromeister Harald Römer aus Merzhausen. Auch die Gemeinde Ottrau habe sich für regenerative Energien entschieden, betonte Bürgermeister Norbert Miltz. 20 Jahre lang soll der Solarpark laufen, doch Römer geht davon aus, dass die Photovoltaikanlage bis zu 30 Jahre ihren Dienst leisten wird. Doch der Solarpark wird wahrscheinlich nicht der letzte in Ottrau sein. Miltz und Römer sind bereits dabei, sich ein weiteres Grundstück anzuschauen. (cls)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare