Alte Weisen voller Leben

Die Gruppe Herzgespann spielte Volksliedgut mit gewöhnlichen und exotischen Instrumenten

+
Lauter Lieblingslieder: Die Gruppe Herzgespann musiziert unkonventionell über die großen Themen der Menschheit, Liebe und Schmerz, Sehnsucht, Verlangen, Abschied und den Traum von der Freiheit. 

Trutzhain. Mit einem ganzen Arsenal außergewöhnlicher Instrumente warteten die Musiker des Ensembles „Herzgespann“ am 20. April bei ihrem Konzert in der evangelischen Kirche in Trutzhain auf.

Eine Trommel, deren Fell über einen aufpumpbaren Fahrradschlauch gespannt wurde, gehörte ebenso zum Equipment wie zwei mittelalterlich klingende Schlüssel- oder Tastenfideln.

Die außergewöhnlichen Instrumente wurden zwar wie eine Geige mit dem Bogen gestrichen, jedoch übernahmen Tasten das Abgreifen der Saiten. Eine kantige Bassgeige, unzählige Percussion-Objekte, eine Maultrommel und auch ganz klassische Instrumente wie Klarinette, Gitarre oder Blockflöten aus Holz und Plastik kamen zum Einsatz.

Die fünf Musikerinnen und Musiker erfüllten den Kirchenraum im Nu mit ihrer ganz besonderen Art der Volksliedinterpretation. Die alten Lieder vom „Klein wild Vögelein“ oder vom „Feinsliebchen“ kamen, wenngleich auch die alte Sprache belassen wurde, keineswegs altbacken oder einfältig daher. Mit Leichtigkeit und raffinierten, aber nicht übermächtigen Arrangements holten die Vollblutmusiker den nahenden „Maien“ ins Kircheninnere.

„Wir spielen unsere Lieblingslieder“, versicherte Jule Bauer, die wie alle Ensemblemitglieder immer wieder spontan auf die musikalischen Besonderheiten der nachfolgenden Werke hinwies oder Informationen zur Instrumentenkunde offenbarte. Der Ensemble-Name „Herzgespann“ ist von einer mitteleuropäischen Heilpflanze abgeleitet. Die Gruppe sieht sich selbst als Gespann, dem es ein Herzensanliegen ist, alte Weisen neu zu beleben. So zupfte in den Liedversen der Hans der Liesel am Zöpfchen und im düsteren Traum wandelte sich der Garten zum Kirchhof. Auch neue rote Schuhe waren Inhalt eines Volksliedes, bei dem es mal wieder um das Begehren eines Mädchens ging. Im Grunde genommen handelten alle Lieder von Liebe und Schmerz, Sehnsucht, Verlangen, Abschied oder dem Traum von der Freiheit.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare