Bauunternehmer Werner Daume überreichte insgesamt 4 000 Euro für gute Zwecke

Gute Gaben vom Geburtstag

Spendenübergabe (von links): Über die Zuwendung freuen sich Christine Daume, Werner Daume, Lothar Hirth, Maik Scheerer, Oliver Neuwirth, Markus Böse, Jörg Staloch und Georg Ebener. Foto: Krämer

Gilserberg. Eine Spendenübergabe fand jüngst im Saal des Gilserberger Bauunternehmers Werner Daume statt. Zu seinem 60. Geburtstag spendete Daume seine Geldgeschenke für gute Zwecke – insgesamt eine Geldsumme von 4000 Euro.

Einen Teil der Summe bekam die Feuerwehr Gilserberg: „Die Leistung der Feuerwehr finde ich enorm. Mit dem Geld möchte ich erreichen, dass die Feuerwehr mal einen Euro für etwas anderes als die normale Ausstattung in der Tasche hat.“

Feuerwehr freut sich

Den Betrag von 2 000 Euro nahmen stellvertretend Oliver Neuwirth (Wehrführer Itzenhain/Appenhain), Maik Scheerer (Wehrführer Gilserberg) und Gemeindebrandinspektor Markus Böse entgegen. „Ich bin wirklich erstaunt, dass so etwas gemacht wird. Wir werden das Geld zweckmäßig anlegen, so dass alle Feuerwehren aus der Gemeinde etwas davon haben“, sagte Markus Böse. Die restlichen 2000 Euro spendete der Bauunternehmer auf Wunsch seiner Frau Christine der Gastelterninitiative „Kinder von Tschernobyl“. „Als die Tschernobyl-Katastrophe begann, war unser erstes Kind noch klein. Man kann froh sein, wenn man gesund ist. Es ist wichtig, dass man solch eine Initiative unterstützt“, erklärte Christine Daume. Das Spendengeld für die „Kinder von Tschernobyl“ nahmen Georg Ebener und Jörg Staloch entgegen. Georg Ebener berichtete, wofür das Geld genutzt wird: „Das Geld wird nur für die Kinder eingesetzt. Davon werden vor allem die Fahrtkosten beglichen, und der zweitgrößte Posten ist Bekleidung für die Kinder.“ Im Namen der Gemeinde dankte der Erste Beigeordnete Lothar Hirth für die Hilfe.(zkl)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare