Jugend des Kreisreitervereins der Schwalm stellte sich dem Reiterwettbewerb

Gute Leistung überzeugte

Erfolgreicher Nachwuchs: Beim Turnier stellten sich die Mädchen und Jungen zum Gruppenfoto auf.

Schwalmstadt. Mit schicken Zöpfen und weißen Satteldecken verwandelten sich die Schulpferde des Kreisreitervereins in elegante Turnierpferde. In sieben Abteilungen wurde in einem einfachen Reiterwettbewerb um Sieg und Platzierung geritten. Verfolgt wurden die Leistungen der Vereinsreitschüler von den Eltern, Großeltern und Geschwister auf den Zuschauerrängen.

Mit der Scheckstute Justine, die auch für den jüngsten Nachwuchs des Vereins im Voltigierunterricht eingesetzt wird, sicherte sich Anna-Elisa Fey die Tageshöchstnote und damit den Sieg in ihrer Abteilung.

Stolz nahmen alle Teilnehmer neben der Preisschleife einen Pokal sowie einen Eisgutschein mit nach Hause, die das Eiscafé La Perla aus Ziegenhain zur Verfügung stellte. Auf ihrem erst vierjährigen Wallach Salitos behauptete sich Kirsten Hessner vom gastgebenden Verein mit einer Wertnote von 7,8. Ein weiteres Mal trat sie mit der ebenfalls erst vierjährigen Caprice F im Dressurviereck an – auch für diese Vorstellung vergaben die Richter die Wertnote 7,8, die für Kirsten Hessner den zweiten Sieg bedeutete. Drei weitere gute Platzierungen gehen auf ihr Konto.

Auch Johanna Schmidt, ebenfalls Kreisreiterverein (KRV) der Schwalm, überzeugte. Mit Legolas gewann sie die Springprüfung der Klasse L und in der zweitschwersten Prüfung des Turniers, einer Springprüfung der Klasse M, mit einem fehlerfreien Ritt. Auch ihr Jungpferd Quasi Quambel stellte sie in der Springpferdeprüfung der Klasse A sowie in der Eignungsprüfung erfolgreich vor.

Sein erstes Turnier überhaupt bestritt der vierjährige Chitano S unter Lena Schneemann. Mit einer ganzen Note Abstand gewann er die Gewöhnungsprüfung für Reitpferde und platzierte sich in der Eignungsprüfung an fünfter Stelle. Ein Erfolg auch für seinen Züchter Klaus Schwalm.

Mit Annn-Kathrin S, ebenfalls aus der Zucht von Klaus Schwalm, ritt Lena Schneemann zweimal zur Siegerehrung. Mit absoluter Bestzeit und einem Nullfehlerritt sicherte sich Ginia Gleue mit ihrem Lausbub den Sieg in der Springprüfung der Klasse A. Zwei weitere Erfolge feierte dieses Paar.

Nach zwei guten fehlerfreien Ritten freute sich Melina Ullrich mit Fabriano J über zwei Platzierungen in Springprüfungen der Klasse L. Dominic Merle, Jennifer Rampe, Stephanie Jatho-Dickhaut und Anne Hummel platzierten sich ebenfalls gut.

Ergebnisse Reiterwettbewerb:

Abteilung 1: 1. Anna-Elisa Fey, 2. Celine Vanourek, 3. André Heide, 4. Paula Arnold

Abteilung 2: 1. Lisa George, 2. Carolin Fennel, 3. Helena Jäckel, 4. Sophia Köhler

Abteilung 3: 1. Larissa Schwalm, 2. Franziska Weidemeyer

Abteilung 4: 1. Jana Diegler, 2. Lisa Burry, 3. Felix Billasch, 3. Jonas Wolfig

Abteilung 5: 1. Christina Klingohr, 2. Marie-Christin Willer, 3. Sophie Mandt

Abteilung 6: 1. Vanessa Wickel, 2. Lara Gies, 3. Sara Öltz Abteilung 7: 1. Laura Weidmann, 2. Angela Weigand, 3. Sandra Schwalm, 3. Dagmar Schwalm

VR-Bank Hessenland spendete

Malwina Schenk und Helmut Böhm von der VR-Bank Hessenland überreichten am Rande des Turniers eine Spende an den Vereinsvorsitzenden Rüdiger Schmidt. Sie ging als Geldpreis in der Springprüfung der Klasse L. Siegerin, Johanna Schmidt erhielt den Ehrenpreis, der R und V-Versicherung. (red) Foto: privat

Meldung links

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare