Spedition setzt Belohnung auf Brandstifter aus

Brandstifter gesucht: Spedition zahlt Zeugen 3000 Euro

+
Zerstörte Bitumenlaster

Guxhagen. Die Spedition Kördel setzt 3000 Euro Belohnung aus: Sie zahlt das Geld jenem Zeugen, der Hinweise auf den oder die Täter geben kann, die Ende Juli auf dem in der Robert-Bosch-Straße gelegenen Firmengelände vier Bitumenlaster angezündet hatten.

Dabei war laut Polizei ein Schaden in Höhe von 500.000 Euro entstanden. Die bislang noch unbekannten Täter hatten am Sonntag, 28. Juli, zwischen 4 und 5 Uhr die auf dem Gelände der Spedition geparkten Sattelzüge in Brand gesteckt.

Die Kriminalpolizei Homberg sucht nun dringend nach Zeugen, die an diesem frühen Sonntagmorgen im Bereich der Spedition ungewöhnliche Beobachtungen gemacht haben. Die Auswertung von Überwachungsanlagen habe ergeben, dass zu dieser Zeit gleich mehrere Fahrzeuge die Robert-Bosch-Straße entlang fuhren.

Die Polizei bittet diese Autofahrer und ihre eventuellen Mitfahrer dringend, sich zu melden. Die Spedition liegt in direkter Nähe zum Rasthof, zu McDonald’s und zur Spielhalle.

Deshalb stünden die Chancen gut, dass zahlreiche Menschen an diesem Sonntagmorgen unterwegs gewesen seien und die Täter gesehen hätten, sagt ein Sprecher der Polizei. Allein bei McDonald’s seien an dem Sonntag zwischen 4 und 6 Uhr mehr als 70 Besucher gezählt worden. (bra)

Hinweise: Polizei Homberg, Tel. 05681/7740

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare