15 Habichtswalder ausgezeichnet

Tag des Ehrenamtes und des Sports in Dörnberger Mehrzweckhalle

+
Ehre, wem Ehre gebührt: Bürgermeister Thomas Raue (hinten rechts), Carl Pfannkuche, Reinhard Schramm, Florian Viehmann, Michael Carl, Gastredner Otto Böß, Helmut Jakob, Maic Wenzl, Gudrun Lehmann , (von Mitte links) Pia Falkenhof, Charlotte Jordan, Leslie Felicia Löber, Maria-Magdalena Siepe-Gunkel, Rosi Eichel und (ganz vorne) Carlotta Nickel.

Dörnberg. Gewürdigt und geehrt wurden beim „Tag des Ehrenamtes und des Sports" 15 Ehrenamtliche und Sportler in der Dörnberger Mehrzweckhalle. Sie erhielten von Bürgermeister Thomas Raue eine Urkunde, die Gemeindeehrennadel und ein Präsent.

Die Ehrungen richteten sich an Sportler, die 2013 herausragende Leistungen erbracht haben und Bürger, die sich schon lange ehrenamtlich engagieren.

Seit 2008 erfolgt die Ehrung in einem offiziellen Rahmen. „Das ist ganz wichtig, um den Menschen auch eine Bühne zu geben“, sagt der Habichtswalder Bürgermeister Thomas Raue.

Gastredner Otto Böß ist selbst seit Jahrzehnten in mehreren Funktionen in vielen Ehrenämtern tätig und weiß um die Vorzüge dieser Arbeit. „Ehrenamt schafft neue Erfahrung, erweitert den eigenen Horizont, fördert die eigene Entwicklung, bringt Freude und oft gute Freundschaften“, sagt der Dörnberger.

Doch die ehrenamtliche Arbeit hat auch ihre Schattenseiten. „Zunächst bedeutet Ehrenamt zusätzliche Arbeit“, so Otto Böß. Negative Seiten seien auch Frustration, wenn die nötige Unterstützung fehle, Überforderung und mangelnde Beachtung. Trotz aller Widrigkeiten sei das Ehrenamt für die Gemeinschaft sehr wichtig, so Otto Böß. „Ehrenamt fördert den Zusammenhalt der Gemeinde.“ Und so warb Bürgermeister Thomas Raue für das Engagement-Lotsen-Programm in Hessen, das Bestandteil der Hessischen Ehrenamtskampagne „Gemeinsam Aktiv“ ist. Hierzu werden Engagement-Lotsen ausgebildet, die Botschafter und Motivatoren im Ehrenamt sind. „Wir brauchen mindestens drei Personen, die wir anmelden“, so der Rathauschef. Bei Interesse an dem Lotsen-Programm oder einer Tätigkeit im Ehrenamt können Bürger sich im Rathaus melden.

Für das Rahmenprogramm sorgten die Big Band der Musikschule Wolfhager Land und die beiden Tanzgruppen der „Black Pearls“.

Die Geehrten: Carl Pfannkuche von FSV Dörnberg, Reinhard Schramm von SV Blau Weiss Ehlen, Florian Viehmann (17) erreichte bei den Deutschen Rally-Cross-Meisterschaften den Vize-Meister-Titel bei den Junioren und Senioren, Michael Carl von FSV Dörnberg, Helmut Jakob von FSV Dörnberg, Maic Wenzl vom FSV Dörnberg, Gudrun Lehmann von Verein „Alles nur Theater“, Pia Falkenhof (12) erlangte bei der Hessischen Meisterschaft den 3. Platz in der Reiterprüfung, Charlotte Jordan (14 Jahre) erreichte bei der Hessischen Meisterschaft den 3. Platz im Viergang, Leslie Felicia Löber (16 Jahre) holte sich den 2. Platz im Viergang, Maria-Magdalena Siepe-Gunkel wurde bei der Weltmeisterschaft in Berlin ausgezeichnet für die Arbeit als Züchterin des Weltmeisterpferdes Oskadis, Rosi Eichel wurde zwei Mal Gaumeisterin bei der Gauschützenmeisterschaft und Carlotta Nickel (8 Jahre) erreichte bei der Deutschen Meisterschaft in 2. Platz in der Führzügelklasse und bei der Hessischen Meisterschaft den 1. Platz in der Führzügelklasse.

 

Von Johanna Uminski

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare