Die evangelische Kirchengemeinde Fritzlar nahm Abschied von Pfarrer Ulrich Bock

Sie hätten ihn gerne behalten

Kirchenvorstandsvorsitzender Hilmar Liese , Pfarrer Dr. Ulrich Bock, Dekan Dr. Helmut Umbach in der evangelischen Stadtkirche Fritzlar. Foto: Mangold

Fritzlar. „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – mit diesen Worten von Hermann Hesse verabschiedete sich Pfarrer Dr. Ulrich Bock in den Ruhestand. Seit 1995 war er evangelischer Pfarrer in Fritzlar, am Sonntag seiner Verabschiedung wurde er 65 Jahre alt.

„Eine Punktlandung“, nannte das Dekan Dr. Helmut Umbach beim Abschiedsgottesdienst. Er sorgte für spontanen Applaus in der vollbesetzten Stadtkirche mit dem Wunsch „Wir hätten Dich gerne noch behalten.“

Bock hatte sich für viele soziale Projekte eingesetzt, unter anderem für die Unterbringung von Obdachlosen, den Mach-mit-Treff im Nordfeld, Solidarisch leben und den Runden Tisch, den er initiiert hatte. Zur Feier waren viele Kollegen, Familie, Freunde, der Kirchenvorstand, Gemeindemitglieder und der neue Bürgermeister Hartmut Spogat gekommen. Neben der Kantorei sangen auch die Kinder der Kindertagesstätte Arche. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Pfarrer Peter Waterkamp und Pfarrerin Irene Umbach übernehmen die Vertretung. (yma)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare