Theaterabend im Alten Pfarrhaus Wernswig

Mit dem Hahn in Isolationshaft

Wernswig. Wie übersteht man elf Jahre Isolationshaft? Wie behält man in so einer Situation seine Würde? Diesen Fragen widmet sich das Theaterstück „Der Bataraz“, das am Sonntag, 15. Mai, ab 16 Uhr im Alten Pfarrhaus Wernswig, An der Raiffeisenkasse 3, aufgeführt wird.

Der deutsch-chilenische Schauspieler Peter Lehmann bringt in diesem Ein-Mann-Stück den autobiographischen Roman „Der Bataraz“ des Journalisten und Schriftstellers Mauricio Rosencof (Uruguay) auf die Bühne. Rosencof saß während der Zeit der Militärdiktatur in Uruguay ab Mitte der 1970er Jahre elf Jahre lang in Einzelhaft und erfand darin einen fiktiven Zellengenossen, den Hahn Tito, um nicht den Verstand zu verlieren.

Peter Lehmann machte ebenfalls schlimme Erfahrungen in einer Militärdiktatur: Er floh nach dem Putsch von Pinochet aus Chile nach Frankfurt, wo er seitdem als Schauspieler arbeitet.

Organisiert wird der Theaterabend von der Kulturinitiative im Alten Pfarrhaus Wernswig und den „Landrosinen“. Der Eintritt kostet neun Euro, eine Reservierung unter Tel. 0 56 84/ 93 00 26 wird empfohlen. (fsz)

www.altes-pfarrhaus-wernswig.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare