Mann wurde auf Heimreise aus Bus geworfen

Halbnackter Mann pöbelte an Rastanlage Bühleck-Süd an der A44

Oberelsungen. Auf der Tank- und Rastanlage Bühleck-Süd an der Autobahn 44 hat sich ein 24-Jähriger am Mittwochabend mit nacktem Oberkörper aggressiv und pöbelnd verhalten.

Zuvor ist der betrunkene Mann aus Polen aus einem Kleinbus geschmissen worden. Laut Polizei konnte sich der betrunkene Mann während der Heimreise in einem Kleinbus nicht benehmen, woraufhin ihn seine Mitfahrer gegen 22 Uhr mit seinem gesamten Gepäck rausschmissen.

Ein Lkw-Fahrer, der zuvor schon den Rausschmiss sah, beobachtete anschließend, wie der 24-Jährige aggressiv und scheinbar verwirrt mit freiem Oberkörper auf der Rastanlage unterwegs war. Er hielt den jungen Mann fest und verständigte die Polizei. Diese brachte den weiterhin aggressiven 24-Jährigen mit seinen vier großen Tragetaschen zur Ausnüchterung ins Polizeipräsidium Kassel.

Wie die Polizei weiter berichtet, verhielt sich der 24-Jährige bei seiner Entlassung am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr normal. Laut Polizei hatte der 24-Jährige ausreichend Bargeld bei sich, sodass die Beamten ihm den Weg zum benachbarten Hauptbahnhof zeigten. Außerdem halfen sie ihm beim Transport seiner vier großen Reisetaschen, mit denen er am Abend zuvor an der Rastanlage aus dem Auto geflogen war. Wer seine Mitfahrer waren, ist der Polizei nicht bekannt. 

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion