Arbeiterwohlfahrt Neuental unter neuer Führung

Hannelore Zick war 37 Jahre Vorsitzende

Der neu gewählte Vorstand: von links Elfriede Karger, Hildegard Guthardt, Franz Müller, Klaus Wahl, Irmgard Kothe, Karin Michel, Paul Battenfeld, Margrit Seyer, Gertrud Schwarz, Marion Girth, Christel Richter, Ute Talic. Foto: Privat

Neuental. Hannelore Zick legt nach 37 Jahren den Vorsitz des Awo-Ortsvereins aus gesundheitlichen Gründen nieder. Deshalb standen Neuwahlen des Vorstands im Mittelpunkt der Hauptversammlung.

Der stellvertretende Vorsitzende legte in seinem Jahresbericht die Aktivitäten des vergangenen Jahres dar. Neben einigen Halbtagesfahrten wurde eine Fahrt mit dem Schiff auf der Fulda angeboten.

Über das Jahr verteilt waren Abendveranstaltungen mit Vorträgen, sowie ein Grillnachmittag im Sporthaus Zimmersrode. Das im 14-täglichen Rhythmus stattfindende Kegeln gab es im vergangenen Jahr nur im ersten Halbjahr. Künftig wird es gar nicht mehr angeboten.

Ute Talic gab einen Überblick über die Arbeit aus dem Kreisverband. Wichtige Aufgabenfelder sind weiterhin das Frauenhaus und die Schuldnerberatung, die immer mehr in Anspruch genommen wird.

Der neue Vorstand

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Paul Battenfeld, stellvertretende Vorsitzende Karin Michel, Kassiererin Marion Girth, stellvertretende Kassiererin Irmgard Kothe, Schriftführerin Margrit Seyer, stellvertretende Schriftführerin Elfriede Karger.

Zu Beisitzern wurden Christel Richter, Gertrud Schwarz und Hannelore Wiegand berufen. Im nächsten Jahr wird die Kasse von Franz Müller und Klaus Wahl geprüft. Als Ersatzkassenprüferin wurde Hildegard Guthardt bestimmt.

Ehrungen

Für langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt: • 40 Jahre: Hannelore Zick, • 35 Jahre: Elfriede Karger, Elisabeth Schmittdiel, • 30 Jahre: Helga Dräger, • 25 Jahre: Ursel Kramer, Martha Schütz, • 20 Jahre: Karin Michel, Gustav Engelhardt, Elfriede und Konrad Kramer, • 15 Jahre: Eberhard Beck, Marion Girth, • 10 Jahre Brunhilde Schneider, Gudrun Janetzko und Wilfried Michel.

Ute Talic ehrte Hannelore Zick mit der goldenen Ehrennadel und dankte ihr für die geleistete Arbeit.

Auch im kommenden Jahr werden wieder Fahrten und Vorträge angeboten. Zum Abschluss war gemütliches Plaudern bei Kaffee und selbst gebackenen Torten angesagt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare