Dr. Kanaaneh ist neuer Chefarzt der Chirurgie in  Wolfhager Klinik

+
Blumen für den Neuen: Aline-Brit Westphal, Elke Engelbracht (beide vom Betriebsrat), Landrat Uwe Schmidt, Dr. Hatim Kanaaneh, Bürgermeister Reinhard Schaake, Geschäftsführer Bernd Tilenius und Dr. Peter Hülsmann (von rechts).

Wolfhagen. Lange sah es so aus, als würde man für den in den Ruhestand gehenden Chefarzt der Chirurgie in Wolfhagen, Dr. Peter-Josef Frings, keinen Nachfolger finden. Quasi auf den letzten Drücker sagte mit Dr. Hatim Kanaeneh ein geeigneter Kandidat zu.

Zufriedene, ja strahlende Gesichter im Konferenzraum der Wolfhager Klinik. Man merkte deutlich, wie froh man seitens der Klinikleitung, des Kreises und der Stadt war, an diesem Mittwochnachmittag den neuen Chefarzt der Chirurgie offiziell in sein Amt einführen zu können.

Dr. Hatim Kanaaneh ist allerdings schon seit Jahresbeginn am Start, und, so der Eindruck von Klinikgeschäftsführer Bernd Tilenius, nach ersten Operationen und Visiten an der neuen Wirkungsstätte in Wolfhagen „bereits angekommen“.

„Als Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie bringt er genau das fachliche Rüstzeug mit, das ein Haus wie Wolfhagen braucht“, sagte Tilenius.

Landrat Uwe Schmidt erklärte, er freue sich, dass es gelungen sei, einen Nachfolger für den langjährigen und angesehenen Chefchirurgen Dr. Peter-Josef Frings zu finden, der nun im Ruhestand ist. Schmidt: „Es ist schwierig, für den ländlichen Raum Ärzte zu finden.“

Aber gerade das Ländliche, die Landschaft des Wolfhager Landes könnten im Fall von Dr. Kanaaneh ein entscheidendes Kriterium gewesen sein. Der 49-Jährige ist Naturliebhaber, Wandern und Radfahren gehören zu seinen bevorzugten Freizeitbeschäftigungen.

Schmidt wusste auch zu berichten, dass Dr. Hatim Kanaaneh inzwischen nach Ippinghausen gezogen ist und Ehefrau und der fünfjährige Sohn in Kürze nachkommen werden.

„Die Bevölkerung steht hinter diesem Haus und wird auch hinter Ihnen stehen“, sagte Bürgermeister Reinhard Schaake.

Der neue Ärztliche Direktor der Kreiskliniken, Dr. Peter Hülsmann aus Hofgeismar, versicherte seinem neuen Kollegen, „alle Mitarbeiter der Kreiskliniken sind engagiert und hoch motiviert“. Um die Atmosphäre und das Personal ging es auch Elke Engelbracht vom Betriebsrat. Die Wolfhager Klinik sei ein kleines Haus, aber man arbeite hier in einer „großen Familie“. Dr. Kanaaneh finde „hier ein großes Potenzial an guten Mitarbeitern“.

„Es ist angenehm, hier zu sein“, sagte der neue Chefarzt, „man spürt die Wärme der Menschen, der Wolfhager“. Man wolle „den Patienten weiter eine solche Zuwendung zukommen lassen wie bisher“. Er werde „bewährte Methoden weiter anbieten und neue, moderne Methoden“. Dazu gehöre „alles, was es gibt im Bereich der laparaskopischen Chirurgie“, also der so genannten Schlüsselloch-Chirurgie im Bauchbereich. Die Wolfhager Klinik sei gut ausgestattet und „erlaubt eine sehr gute Chirurgie“.

Von Norbert Müller

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare