Ursache unbekannt

Feuerwehren verhindern Totalschaden bei Anbaubrand

Dörnberg. Vor einem Totalschaden ihres Gebäudes bewahrten die Feuerwehren durch ihr schnelles Eingreifen am Mittwochvormittag eine Hausbesitzerin im Habichtswalder Ortsteil Dörnberg. Das Vordach über einem Anbau eines Einfamilienhauses an der Straße Kasseler Hof hatte gegen 10.40 Uhr Feuer gefangen.

Die Flammen schlugen schnell bis auf Höhe des Giebels, der mit Schieferplatten verkleidet war. Nach Eingang des Notrufes wurden von der Kasseler Leitstelle die Feuerwehren aus Dörnberg, Ehlen, Zierenberg alarmiert, dazu die Wolfhager Kernstadtwehr, die mit ihrer Drehleiter anrückte.

Aktualisiert um 15.25 Uhr

Laut stellvertretendem Kreisbrandinspektor Christian Fischer wurden die Flammen bei einem Außenangriff der Brandschützer abgelöscht. „Ein Vollbrand des Gebäudes konnte verhindert werden“, sagte Fischer. Anschließend nahmen sich Trupps unter schwerem Atemschutz das Innere des Hauses vor und spürten bei dieser Gelegenheit mit der Wärmebildkamera der Wolfhager Wehr Glutnester auf. 

Vom Korb der Drehleiter aus entfernte ein Feuerwehrmann die Schieferverkleidung an der Giebelseite. Hinter den Schieferplatten saßen in der Holzverschalung Brandherde, auch in einen Balken hatten sich die Flammen gefressen. Schritt für Schritt wurden die kleinen Brandherde abgelöscht. Gebäudeschäden durch Löschwasser konnten durch die Vorgehensweise des Einsatzkräfte gering gehalten werden.

 Am frühen Nachmittag war der Einsatz für die Wehren beendet. Insgesamt waren nach Auskunft des stellvertretenden Kreisbrandinspektors 32 Feuerwehrleute beteiligt. Ebenfalls im Einsatz waren Rettungskräfte des ASB Habichtswald, die allerdings nicht gefordert wurden, da bei dem Brand niemand verletzt wurde. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen seitens der Feuerwehr liegt der Gebäudeschaden bei „mehreren zehntausend Euro“ liegen. Konkrete Zahlen wird es erst geben, wenn die Brandexperten der Kasseler Kripo ihre Untersuchungen abgeschlossen haben. Sie wurden am Mittwoch im Laufe des Nachmittags erwartet. Zur Brandursache war bis Redaktionsschluss nichts zu erfahren, die Beamten der Wolfhager Polizeistation, die vor Ort waren, verwiesen auf die Ergebnisse der Brandermittler der Kasseler Kripo.

Von Norbert Müller

Bilder vom Einsatz der Feuerwehr

Hausanbau brannte bei Dörnberg

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA/Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion