Hausbrand in Lohre: Hund des Besitzers erstickte am Brandrauch

Lohre, 5. Dezember 2014: Im Felsberger Stadtteil Lohre ist es am Donnerstagabend zu einem Hausbrand gekommen. Als der Hausbesitzer gegen 17.30 Uhr nach Hause kam, hatte er das Feuer entdeckt und alarmierte die Feuerwehr. Er versuchte, seinen Hund aus dem Haus zu retten, scheiterte aber an dem starken Rauch. Das Tier wurde später tot aufgefunden, vermutlich ist es erstickt.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © hna-de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare