Jelena Nink fiebert Amerika-Aufenthalt entgegen

+
Jelena Nink zeigt, wo sie ab Februar leben wird. Auf der Karte wollen ihre Eltern sämtliche Ziele mit Fähnchen markieren, die ihre Tochter während ihres Jahres in den USA ansteuert.

Elbenberg. Ein Jahr im Ausland leben, weit weg von Zuhause: Ein Traum, den viele Jugendliche hegen. Auch Jelena Nink. Für die 19-jährige Elbenbergerin wird sich dieser Traum schon bald erfüllen.

Denn am 13. Februar startet sie in ein neues Leben als Au-pair in New Jersey in den USA.

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, rund 40 Bahnminuten von Manhattan entfernt, will sie in Westfield die Zeit zwischen Schule und Studium nutzen, um selbstbewusster und eigenständiger zu werden und ganz nebenbei ihr Englisch zu perfektionieren. „Ich bin so aufgeregt“, sagt die ehemalige Wilhelm-Filchner-Schülerin. „Von Tag zu Tag wird mir mehr bewusst, dass es bald losgeht und ich nicht nur für zwei oder drei Wochen in den Urlaub fliege.“

Es sei für sie der Sprung von der Schülerin zur Erwachsenen, gepackt in ein kleines Abenteuer. Bei dem ist sie nicht ganz auf sich allein gestellt, weiß immer die Agentur AIFS hinter sich. Die wurde 1964 gegründet und hat seitdem weltweit mehr als eine Million Schüler, Studenten und Lehrer ins Ausland vermittelt, seit 25 Jahren auch Au-pairs in die USA. Die leben stets in Gastfamilien, wie auch Jelena Nink. Schon jetzt freut sie sich, ihre Familie auf Zeit persönlich kennenzulernen, denn per Skype und E-Mail versteht sie sich schon bestens mit den zwei Kindern und den Eltern. Gemeinsam mit ihnen wird die junge Frau das amerikanische Leben hautnah erleben, das College besuchen, neue Freundschaften schließen und unbezahlbare Erfahrungen machen.

Auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen: Sightseeing, Halloween, Thanksgiving... „Amerika hat mich schon immer fasziniert, auch, weil meine Lieblingsserie Charmed dort spielt“, sagt Jelena. New Jersey ist zwar viele Meilen vom Schauplatz San Francisco entfernt, doch scheint die Magie ihrer Fernsehheldinnen auch dort zu wirken. Schon wenige Tage nach ihrer Ankunft in Amerika geht es in den Familienurlaub in die Heimat der zauberhaften Hexen. Der wird Jelena vielleicht auch über das erste Heimweh hinweghelfen, denn dass dies kommen wird, da ist sie sich sicher. „Ich vermisse schon jetzt meine Eltern und meinen Freund Florian, werde aber viele Fotos mitnehmen, und per Skype kann ich sie ja auch sehen und mit ihnen sprechen.“

Einige Tage hat sie noch, die sie mit ihren Lieben verbringen will. Gemeinsam ihren 20. Geburtstag feiern, dann Koffer packen und ihrem Traum entgegenfiebern.

Von Sascha Hoffmann

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare