Sozialdemokrat und Gewerkschafter

Trauer um den Großenengliser Ortsvorsteher: Heinz Boppert verstorben

Trauer um Ortsvorsteher: Heinz Boppert. Archivfoto: zgh/nh

Grossenenglis. Heinz Boppert ist tot. Der Ortsvorsteher des Borkener Stadtteils Großenenglis starb am vergangenen Sonntag im Alter von 69 Jahren.

Boppert war im gesellschaftlichen und politischen Leben Borkens und seines Dorfes stets präsent und vielfach engagiert. Er wurde im Juli 1943 in Treysa geboren und arbeitete bis 1978 Maschinenbauer. Seitdem war er in Rente.

1964 trat Heinz Boppert in die Industriegewerkschaft Metall ein und war viele Jahre lang Vertrauensmann. Er prägte die Gewerkschaftsarbeit über die Grenzen der Bergbaustadt hinaus. So war er seit 1998 bei den DGB-Senioren aktiv, darunter als Vorsitzender und Stellvertreter. Im DGB-Kreisverband sprach er als Seniorenvertreter für die Belange der älteren Mitglieder. Boppert sei besonders in der Sozialpolitik engagiert gewesen, sagte der nordhessische DGB-Chef Michael Rudolph.

Treuer Sozialdemokrat

Der Sozialdemokratie war Boppert seit 1962 stets treu. Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft 60plus, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Großenenglis und vieles mehr gehörten zu seiner Parteiarbeit. Seit 15 Jahren gehörte Boppert dem Ortsbeirat seines Dorfes an, im Jahr 2007 übernahm er den Vorsitz des Gremiums.

Daneben war Boppert Gründungsmitglied der Vereinsgemeinschaft Borken und 14 Jahre lang deren Vorsitzender. Er engagierte sich im Verein für deutsche Schäferhunde in Borken, auch dort zwölf Jahre als Vorsitzender.

Festausschuss, deutsch-französische Freundschaft, Patenschaft mit dem Kampfhubschrauberregiment 36, Engagement für behinderte Kinder und vieles mehr – die Liste der Aktivitäten Heinz Bopperts umfasst mehrere Seiten. 2007 erhielt er für seine Verdienste den Großen Wappenteller der Stadt. Borken trauert um einen verdienten Bürger. (ode)

Die Kommentarfunktion unter diesem Artikel dient ausschließlich Beileidsbekundungen. Kommentare anderer Art werden nicht freigegeben.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare