Heiße Hits, handgemacht

Different Sides rockten die Gudensberger Märchenbühne

Das geht ab: Die Gitarristen Fabian (rechts) und Frank.

Gudensberg. Mal laut, mal leise, mal schnell, mal langsam, mal alt mal neu, mal sanft, mal heftig: Der Name der Rockband „Different Sides“ ist Programm.

Mit einer Mischung aus bekannten Stücken der Rockmusikgeschichte und eigenen Kompositionen sorgten die vier Musiker um Sängerin Agata Marczok-Kryszak für eine musikalisch heiße Nacht auf der Bühne im Gudensberger Stadtpark.

Zahlreiche Zuschauer aus allen Altersgruppen waren nach Gudensberg gekommen, um die nordhessische Rockband beim Late Night Summer Rock zu hören. Neben Stücken, die Fabian Marczok selbst komponiert und seine Frau Agata mit deutschen Texten versehen hat, bekam das Publikum eine Reihe bekannter Rockklassiker wie „Runaway“ von Bon Jovi, „Hold the line“ von Toto oder Amanda Marshalls Hit „Let it rain“ zu hören. Mitmachen, mitsingen und mittanzen war ausdrücklich erlaubt und erwünscht. Das ließ sich so manch einer nicht zweimal sagen.

Sie genossen den Sommerabend beim Open-air-Konzert: Das Publikum applaudierte den Musikern, die bekannte Songs coverten, aber auch eigene Kompositionen präsentierten.

Das Publikum war begeistert von Agatas überzeugender Stimme, dem gekonnten Auftritt der gesamten Gruppe, die erst seit drei Monaten in der jetzigen Besetzung zusammen spielt, und den Backgroundsängern Sabine Wahl und Klaus Borucki. Die beiden Mitglieder des Gudensberger Chores „Die Ohrwürmer“ lieferten bei einigen Songs gesangliche Unterstützung.

„Gutes Wetter, eine schöne Kulisse, ein tolles Publikum und handgemachte Rockmusik, so haben wir uns das gewünscht für heute Abend“, sagte Sängerin Agata. Und genau so sei es eingetreten.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare