Heiße Party auf der Sommerwiesn

Sie ist die erste Titelträgerin: Petra Wölfle-Hahn wurde zur Homberger Wiesenkönigin gewählt. Unser Foto zeigt sie am Sonntagnachmittag mit dem Herzbuben Wolfgang Schwalm. Fotos: Rainer Zirzow

Petra Wölfle-Hahn ist die erste Königin auf der Homberger Festmeile

Homberg. Drei Tage lang war der Festplatz am Stellberg wieder einmal Treffpunkt von Jung und Alt, denn da wo früher die Homberger Kirmes gefeiert wurde, die es seit vielen Jahren nicht mehr gibt, präsentierte der Verein Homberg Events ein abwechslungsreiches Partywochenende mit Festzelt, dem größten mobilen und knapp 50 Meter hohen Riesenrad Europas, mehreren Fahrgeschäften, vielen Essens-, Süßigkeiten- und Verkaufsständen sowie kühlen und auch heißen Getränke aller Art.

Den Auftakt machte am Freitag nach dem Fassbieranstich die Band Würzbuam bevor gegen Mitternacht ein Höhenfeuerwerk unter dem Motto „Willkommen zurück am Stellberg“ gezündet wurde.

Laut Dirk Schaller, dem Vorsitzenden von Homberg Events, ist man trotz der geringen Besucherzahl am Samstagnachmittag insgesamt mit der Resonanz auf die erste Sommerwiesn durchaus zufrieden, zumal am Freitag und auch am Samstag, als auch die Sommerwiesn-Königin 2018 gewählt wurde und die Band Partyfieber für gute Stimmung sorgte, das Festzelt voll besetzt war. Den Titel der Wiesenkönigin ging an die Hombergerin Petra Wölfle-Hahn. Sie setzte sich gegen neun Mitbewerber durch. „Ich bin ein Garant für gute Laune, kann gute Stimmung verbreiten und die Menschen mitreißen“, sagt die 55-jährige Hauswirtschafterin über sich selbst. Ihre Hobbys sind Walken, Schwimmen, Mottopartys und Fahrrad fahren.

Schaller zog insgesamt eine positive Bilanz: „Es herrschte eine Mega-Stimmung und wir von Homberg Events sind sicher, dass auch weitere Veranstaltungen in dieser Größenordnung von den Hombergern gut angenommen werden.“ Am Sonntag präsentierte sich das Evangelische Musikprojekt Ten Sing und eröffnete musikalisch den Tag, bevor die Silberbergmusikanten mit flotter Blasmusik aufspielten.

Danach trat als Stargast Herzbube Wolfgang Schwalm mit seinem Soloprogramm auf, und die Homberger Grundschulen hatten im Zelt zu einem großen Waffelbacken mit Kaffee, Kuchen und Waffeln eingeladen.

Nach dem Sänger und Songwriter Tille spielte am Abend zum Finale „Rockmachine“, Kassels dienstälteste Party-Rockband, auf. (zrz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare