Konzert mit James Morrison ausverkauft - Für Kurt Krömer werden die Karten knapp

Heiße Phase vorm Wolfhager Kulturzelt

Hallo erstmal: Rüdiger Hoffmann ist der Meister der Langsamkeit und des staubtrockenen Humors. Er eröffnet am 30. Mai das Festival.

Wolfhagen. Er ist der Top-Act des Wolfhager Kulturzeltes in diesem Jahr: James Morrison. Wer eine Karte für das Konzert des Briten am 6. Juni in Wolfhagen ergattern konnte, hat doppelten Grund zur Freude.

Denn zum einen ist das Konzert längst ausverklauft, und zum anderen wurde jetzt quasi noch als Sahnehäubchen für den Abend eine weitere Künstlerin engagiert: Marit Larsen.

Die Kulturzeltveranstalter hatten gehofft, den norwegischen Pop-Star für einen Extra-Termin im Laufe des diesjährigen Festivals verpflichten zu können, es hat allerdings nicht gepasst. Und so bekommen die Besucher am Mittwoch, 6. Juni, zwei Stars zum Preis von einem. 2009 stand die 28-Jährige mit If a Song Could Get Me You in Deutschland und Österreich auf Platz 1 der Charts.

Eine ganz kleine Chance, das Doppelkonzert doch miterleben zu können, gibt es dann aber doch noch. „Normalerweise nehmen wir keine Karten zurück“, sagt Wolfhagens Kukturmanager Wolfgang Frey. Weil aber der Ansturm auf die Veranstaltung mit James Morrison derart groß war, habe man einen besonderen Service eingerichtet: Im Wolfhager Kulturladen (05692/9960701) wird eine Nachrückerliste geführt. Dort kann man sich eintragen lassen, und wenn tatsächlich für die Veranstaltung Tickets zurückgegeben werden sollten, dann werden sie den Interessenten auf der Liste angeboten.

Die heiße Phase bis zum Beginn des Festivals, das vom 30. Mai bis 9. Juni im großen Zelt auf den Teichwiesen über die Bühne gehen wird, läuft. Das wird auch beim Vorverkauf der übrigen Veranstaltungen deutlich. Für Kurt Krömer, die Berliner Schnodderschnauze, werden die Tickets knapp, gerade mal 40 sind noch zu haben. Auch beim Rest läuft es gut.

Zum Abschluss des Kulturzeltes ist am Samstag, 9. Juni, ab 19 Uhr eine große Party mit der Bigband „Vorsicht Gebläse“ angesagt. Zwischdurch wird das EM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft live auf Großleinwand gezeigt. Wolfgang Frey: „Das wird einen riesigen Ansturm geben. Die Leute sollten sich unbedingt rechtzeitig Karten besorgen.“

Von Norbert Müller

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare