Ein heißer Abend im Park

3600 Menschen besuchen das Lichterfest im Bad Zwestener Kurpark

+
Der Einrad-Akrobat Mr. Marcus ließ bei seiner Show die Funken sprühen.

Bad Zwesten. Die 49. Auflage des Bad Zwestener Lichterfestes dürfte als eine der heißesten Veranstaltungen in die Geschichte eingehen. Noch am späten Abend schwitzen die Besucher, als die Sonne längst hinter den Bäumen verschwunden war und auf der Bühne neben dem Kurhaus das Programm lief. 3600 Menschen, so die Schätzung der Veranstalter, ließen sich faszinieren von Licht und Feuer.

Moderatorin Edwina De Pooter unterhielt die Besucher mit Gesang und führte durch das Programm mit Auftritten der Rock-Coverband Flash Bat in the roof und der Line-Dancegruppe Lucky friends of Line-Dance. Für Staunen sorgte der Einrad-Akrobat Mr. Marcus, der auf seinem vier Meter hohen Gefährt mit Feuerfackeln jonglierte und dabei auf der Mütze ein Mini-Feuerwerk abbrannte. Zuvor wirbelte er knatternde Kettensägen durch die Luft.

Beeindruckend war die Feuershow des Duos Evil-Flames. Vor dem tiefblauen und wolkenlosen Nachthimmel ließen die Künstler Funken sprühen und jagten aus ihren Mündern Feuerbälle in die Luft. Den Schlusspunkt setzte ein Höhenfeuerwerk.

Bereits am Nachmittag waren über 100 ehrenamtliche Helfer im Park unterwegs gewesen und hatten die bunten Lampenschalen mit den Teelichtern zu großen und bunten Motiven aufgestellt, wie Natascha Rath von der Tourist-Information berichtete. Bei Einbruch der Dämmerung halfen dann die Besucher mit, die vielen Kerzen anzuzünden. Feuerwehrleute setzten die Paletten mit den Kerzenpyramiden auf den Teich und illuminierten den Kurpark.

Sehr begehrt waren bei den Besuchern am frühen Abend die Schattenplätze. Bei erfrischenden Getränken harrten sie tapfer aus, doch auch zum Ende der Veranstaltung lagen die Temperaturen noch weiter über 20 Grad.

Neben ihrem Einsatz beim Aufbau und der Kontrolle im Kurpark stand die Bad Zwestener Feuerwehr vor allem beim Feuerwerk in Alarmbereitschaft. Wie Bad Zwestens Gemeindebrandinspektor Björn Nöchel sagte, habe man aber keine Bedenken gehabt, das Feuerwerk trotz der Trockenheit abbrennen zu lassen.

Während die Feuerwerker um Mario Kiefer die Batterien zündeten, standen die Brandschützer mit einem kompletten Löschzug bereit. Doch zum Glück brauchten sie nicht einzugreifen.

Von Peter Zerhau

Bilder vom Lichterfest

Lichterfest in Bad Zwesten

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare