Heute endet die neunte Musicalwoche in der Guxhagener Gesamtschule

Herrlich ulkig in die Ferien

+

Guxhagen. Vor den Ferien läuft nicht mehr viel in der Schule? Nicht so in der Guxhagener Gesamtschule. Hier ist in dieser Woche sogar extrem viel los, denn 30 Schüler in doppelter Rollenbesetzung, drei Lehrer und viele Eltern machten über eine Woche lang Musiktheater – von morgens bis abends.

Morgens wird das Stück fünfmal für Schüler aufgeführt und an den Abenden erfreuen sich bis zu 250 Guxhagener Gäste an der „X-Terranian Late Night Show“.

So gibt es anhaltenden begeisterten Applaus mit stehenden Ovationen für das bereits neunte aufwändig gestaltete zweistündige Musical, das von zwei braven und etwas weltfremden Elitestudenten erzählt, die sich zufällig auf einer Hochzeit begegnen und nach einer Autopanne in das Schloss eines Außerirdischen geraten, der mit Gefolgschaft wilde Science Fiction- und Rock’n’Roll-Partys feiert.

Das Musical holt aus den Acht- bis Zehntklässlern nach einem Jahr Vorbereitung das Äußerste an Kreativität und Musikalität, an Schauspiel- und Gesangskunst heraus.

Und nicht nur aus den Schülern: Neben engagierten und von den Talenten ihrer Schüler begeisterten Lehrern bringen sich auch viele Eltern wochenlang tatkräftig mit ein, gestalten Kostüme, helfen beim Schminken, in der Organisation und beim professionellen Bühnenbild, bei dem eine Schlosskulisse mit Showtreppe sowie ein Laboratorium mit einem gläsernen Sarg zu sehen ist. Daraus steigen hintereinander zwei etwas missratene Adonisse heraus, nachdem ein Büchlein namens „Deutschland schlafft sich ab“ unter Hohngelächter in der Giftküche entsorgt wird.

Lehrer Max Alter, der das Musical schrieb, empfindet die kreative Gemeinschaft „wie eine herrlich verrückte Rock’n’Roll-Familie, die da über eine Woche zusammenkommt“. Er nennt das Stück ein „Manifest der Toleranz und Lebensfreude“, die besonders die jungen Tänzerinnen auch eindrucksvoll ausstrahlen. Die Live-Band spielt in der Besetzung mit Gitarren, Keyboards, Saxofon, Bass, Schlagzeug und Percussion unter der Leitung von Roland Pflüger.

Heute Abend sind die Rock’n’Roll-Darbietungen ein letztes Mal im Mensagebäude der Gesamtschule zu sehen. Überschüsse aus dem Eintrittsgeld fließen ins nächste Musical-Projekt und kommen einem Schul- und Ausbildungsprojekt für brasilianische Straßenkinder zugute. (pmb) Termin: Die Vorstellung läuft heute, 10. Juni, ab 19.30 Uhr in der Mensa der Gesamtschule Guxhagen an der Schönen Aussicht. Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare