Museumseisenbahn Hessencourrier rollt nach Naumburg

+
Mit Pfiff durch die Landschaft: Am Sonntag fährt der Hessencourrier wieder. Noch gibt es Karten. 

Naumburg. Der Kasseler Verein Hessencourrier nimmt nach Instandsetzungsarbeiten die im Jahre 1941 erbaute Dampflok HC 206 wieder in Betrieb. Für Sonntag, 8. April, lädt die Museumseisenbahn zu ihrer Osterfahrt von Kassel nach Naumburg ein.

Lesen Sie auch:

- Museumszug Hessencourrier: Alte Dame rollt bald wieder

- Erneut Vandalismusschäden an Wagen des Hessencourrier

- Mitglieder des Hessencourriers machen Strecke fit für neue Fahrsaison

Die Lok ist die letzte von sechs nahezu baugleichen Maschinen, die zwischen 1925 und 1941 geliefert wurden. Im November 2011 wurde die Lok wieder eingeachst, anschließend wurde mit der Komplettierung begonnen. Gründlich gereinigt, hat die Lok auch einen neuen Anstrich erhalten. Im Februar bescheinigte der TÜV dem Sechser – so nennen die Vereinsmitglieder ihr Schienenfahrzeug – Betriebsbereitschaft.

Die Abfahrt der Lok erfolgt um 12.10 Uhr vom Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe-Hessencourrier an der Johanna-Waescher-Straße (Technologiepark Marbachshöhe). Ankunft in Naumburg ist um 13.41 Uhr, von dort geht es um 16 Uhr wieder zurück nach Kassel.

Aus dem Archiv: Hessencourrier wird auf Vordermann gebracht

Hessencourrier wird auf Vordermann gebracht

Der Zug führt einen Buffetwagen und wird von Schaffnern in historischen Uniformen begleitet. Auf der 34 Kilometer lange Strecke mit zahlreichen Steigungen kann die Lokomotive ihr Können beweisen. In Naumburg findet im Haus des Gastes eine Osterei-Ausstellung statt. (ant)

Fahrkarten für den Hessencourrier können bestellt werden unter 0561 / 8075700 und unter www.hessencourrier.de

Mehr lesen über den Hessencourrier lesen Sie im Regiowiki.

Aus dem Archiv

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare