Freiwillige gesucht

Hessentags-Helfer: „Wie eine große Familie“

+
Team Hessentag: Verena Gottmann koordiniert die Helfer, die ebenfalls mit leuchtend roten Polo-Shirts ausgestattet werden. Sie ist zuversichtlich, etwa 500 Freiwillige zu finden. 

Bad Hersfeld. 500 freiwillige Helfer werden für den Hessentag in Bad Hersfeld gesucht. Verena Gottmann koordiniert die Einsätze.

In ihren leuchtend roten Polo-Shirts werden sie beim Hessentag 2019 in Bad Hersfeld nicht zu übersehen sein: Die vielen freiwilligen Helfer, ohne die kein Landesfest auskommt.

Betreut und koordiniert werden sie von Verena Gottmann, die mit dieser Aufgabe auch schon in Rüsselsheim und Korbach betraut war. Beim Hessentag in Korbach kam dann auch der Kontakt zu den Organisatoren aus der Kreisstadt zustande.

Mit einer auf ein Jahr befristeten Vollzeitstelle widmet sich die 29-Jährige nun also ihrem dritten Hessentag. In der heißen Phase wird sie zudem von Mitarbeitern der Stadt unterstützt.

Etwa 500 ehrenamtliche Helfer werden für jeden Hessentag benötigt, unabhängig von der Größe der ausrichtenden Stadt. Denn die zu verteilenden Aufgaben sind größtenteils die gleichen. Und grundsätzlich gelte natürlich: „Lieber zu viele Helfer als zu wenig.“ Rund 150 Ehrenamtliche haben sich inzwischen online über www.hessentag2019.de registriert. Viele weitere hatten bereits per Postkarte ihre Hilfe angeboten, unter anderem aus Datenschutzgründen reicht diese Form der Anmeldung allerdings nicht mehr aus. Wer keine Möglichkeit hat, sich selbstständig online zu registrieren, kann sich auch telefonisch an Gottmann wenden (siehe Kontakt).

Circa 1500 Einsätze beziehungsweise Schichten sind während der zehn Tage zu besetzen, wobei eine Schicht grob sechs bis acht Stunden umfasst. Für drei Schichten erhalten die Helfer je eine Gastkarte für eine nicht ausverkaufte Veranstaltung ihrer Wahl. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. „Jeder kann sich je nach beruflicher Vorbildung, privater Erfahrung, Talent oder eigenem Interesse einbringen“, sagt Gottmann. Wer flexibel ist, kann sich als Allrounder bewerben und wird dann von den Koordinatoren frei zugeteilt, oder als Springer, diese werden am Einsatztag kurzfristig dort eingesetzt, wo gerade jemand fehlt.

Die bunte Mischung der Ehrenamtlichen mache auch einen Reiz des Ganzen aus. „Das ist wie eine große Familie und viele Helfer kommen Jahr für Jahr wieder“, weiß die 29-Jährige aus Erfahrung. „Einige fahren sogar hunderte Kilometer, um dabei zu sein.“ Ortskenntnisse seien zwar in manchen Situationen hilfreich, aber eben nicht zwingend notwendig. „Es ist schön zu sehen, wie die Menschen zusammenfinden“, so Gottmann. Melden können sich Interessierte noch bis Ostern. Für die Einteilung benötigt Gottmann etwa zwei Wochen deshalb auch die frühzeitige Deadline. Inzwischen hat die Korbacherin natürlich eine gewisse Routine, aber eben deshalb weiß sie auch: Kleinere und größere „Katastrophen“ gibt es immer zu lösen ...

Wer online registriert ist, wird in den kommenden Monaten regelmäßig über Neuigkeiten informiert. Eine große Informationsveranstaltung für alle ist dann wenige Wochen vor dem Beginn des Hessentags geplant. Dort erhalten die Helfer auch ihre Ausstattung, zu der unter anderem die Helfershirts und Rucksäcke gehören. Versichert sind die Helfer über die Unfallkasse Hessen.

Dem Thema Ehrenamt beim Hessentag hat sich Gottmann übrigens auch im wissenschaftlichen Sinne verschrieben: Sie schreibt ihre Masterarbeit im Studiengang Sportmanagement darüber.

Vielfältige Möglichkeiten

Die Einsatzgebiete für die ehrenamtlichen Helfer beim Hessentag sind vielfältig und reichen vom Auf- und Abbau bei Veranstaltungen über das Einweisen beim Hessentagsumzug, die Betreuung von Ehrengästen und Gästen mit eingeschränkter Mobilität, Fahrdiensten bis hin zur Unterstützung vor und hinter den Aktionsbühnen und bei Sportveranstaltungen. Springertätigkeiten und Allrounder sind ebenfalls gefragt. Wer als Helfer dabei sein möchte, sollte mindestens 16 Jahre (in einzelnen Bereichen auch 18 Jahre) alt sein und für mindestens drei Einsätze zur Verfügung stehen. Alle Informationen rund um die Rahmenbedingungen und Einsatzgebiete sind auf der Hessentagshomepage www.hessentag2019.de unter Mitwirken zu finden. Dort ist auch die Registrierung möglich. Kontakt: Verena Gottmann, Telefon 06621/201419, E-Mail helfer@bad-hersfeld.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare