Aus der Wirtschaft: Digel 25 Jahre in Treysa

Heynmöller gehört zu besten Kunden

Zusammenarbeit seit 25 Jahren: Jochen Digel und die Geschäftsführer Jörg Diehl und Frank Heynmöller (von links). Foto: Rose

Schwalmstadt. Jochen Digel ist sich sicher, dass er den größten Kleiderschrank im Schwarzwald besitzt. Darin ist Platz für 300 000 Kleiderbügel. Und die braucht das Familienunternehmen in zweiter Generation auch, denn die Firma verkauft 600 000 Anzüge pro Jahr in mehr als 40 Länder. Mitten auf der grünen Wiese, nämlich in Treysa, gibt es den größten Shop des Anzugherstellers in Nordhessen. Damit zählt das Modehaus Heynmöller zu den besten Kunden Deutschlands. Im Jahr gehen in der Schwalm 1000 Ärmelteile – das sind sowohl Sakkos als auch Anzüge – über den Ladentisch. Seit 25 Jahren arbeitet das Traditionshaus mit dem mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Nagold zusammen.

„Wir verkaufen keine schwarzen Anzüge, sondern Funktion und Mehrwert“, sagt Jochen Digel. Die Firma steht für das so genannte Baukastensystem. „Darin sind wir in Europa die Nummer eins“, erklärt der Chef. In Deutschland gibt es etwa ein Dutzend Anbieter, die sich auf das Prinzip, Sakkos und Hosen in individuell zusammenstellbaren Größen spezialisiert haben. Digel macht damit 70 Millionen Euro Jahresumsatz. 220 Mitarbeiter arbeiten im Logistikzentrum in Nagold, fertigen lässt der Betrieb in Polen, Rumänien, Bulgarien und der Türkei.

Von der perfekten Logistik profitieren auch die Kunden in der Schwalm, sagt Geschäftsführer Jörg Diehl. Innerhalb Deutschlands liefert Digel binnen 24 Stunden. „Damit sind alle Größen stets schnell wieder verfügbar“, sagt Diehl. Erfasst würden die Bestände über ein neues, elektronisches Warenwirtschaftssystem, das über die Kasse laufe. Sonntags werden die Verkaufsstatistiken dann automatisch nach Nagold übermittelt. Auch das Modehaus Heynmöller ist stetig gewachsen, und will es weiterhin tun. „Wir planen, in anderen Regionen zu expandieren“, sagt Diehl. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare