Vereinsgemeinschaft spendete 500 Euro

Hilfe für die Jugendarbeit

Spende: Stadtjugendpflegerin Stephanie Schulte (Mitte) freute sich über 500 Euro, die ihr von Martina Junghans und Gerhard Lohrey sowie Horst Rommel und Bernd Wettlaufer überreicht wurden. Foto: privat

Borken. Die Vereinsgemeinschaft Borken will sich verstärkt für den guten Zweck einsetzen. Das Geld, das bei Verkaufsaktionen bei städtischen Veranstaltungen einkommt, soll zur Hälfte an soziale Einrichtungen in Borken gespendet werden.

Auch die andere Hälfte behält der Verein nicht selbst, sie geht an die Kinder aus dem SOS-Kinderdorf Köszeg in Ungarn.

Nun kam die Borkener Stadtjugendpflege als erste in den Genuss der neuen Regelung. Die Vorstandsmitglieder überreichten jetzt 500 Euro für die Jugendarbeit an Stadtjugendpflegerin Stephanie Schulte.

Gerade die Arbeit mit Jugendlichen und die Unterhaltung des neuen Jugend-Kultur-Zentrums, welches auch von Vereinen für spezielle Angebote genutzt wird, ist aus Sicht der Vereinsgemeinschaft eine wichtige soziale Stütze in Borken und verdiene besonders gewürdigt zu werden.

Vorstand überreichte Spende

Vorstandsmitglieder Horst Rommel, Bernd Wettlaufer, Gerhard Lohrey und Martina Junghans überreichten die Spende. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare