Grundschüler der Ernst-Reuter-Schule unterstützen Schulmilch-Projekt auf Sri Lanka

Hilfe vom Kuchenblech

Gedränge ums Kuchenbuffet: Die Kinder der Klasse 4b (rechts) waren in dieser Woche an der Reihe mit dem Kuchenverkauf. Ruckzuck waren die Platten und Bleche leer. Foto: ula

Edermünde. Noch fünf Minuten, dann ist Pause. Adrian, Nic und Youness, zehn Jahre alt, warten schon ein bisschen nervös hinter dem Kuchenbuffet, das sie zusammen mit ihren Mitschülern aus der Klasse 4b auf dem Schulhof aufgebaut haben.

Seit März gibt es einmal im Monat in der Edermünder Ernst-Reuter-Grundschule ein besonderes Angebot in der ersten großen Pause: Eine Klasse ist zuständig für das Projekt „Ward 25 - Hilfe für Sri Lanka“ und verkauft selbst gebackenen Kuchen an die anderen Schüler und die Lehrerinnen. Das Stück kostet 50 Cent.

„Den hier habe ich gebacken“, sagt ein Mädchen stolz und gibt dann zu: „Naja, ich habe aber meiner Mama dabei geholfen!“ Dann hat sie zu tun, denn die Kinder kommen angerannt, haben ihre Münzen in der Hand und kaufen Schokokuchen, Käsetorte, Muffins, Marmorkuchen, Waffeln und vieles mehr.

„Wir haben mit der Kuchenaktion mehr Erfolg als gedacht.“

Schulleiterin Corinna Beilharz

Es schmeckt ihnen, das sieht man sofort. Ruckzuck sind die Platten und Bleche leer, die provisorischen Kassen füllen sich mit Geld. „Wir haben mehr Erfolg mit der Kuchenaktion, als wir vermutet hätten“, sagt Corinna Beilharz, kommissarische Leiterin der Ernst-Reuter-Schule. Inzwischen seien mehr als 400 Euro zusammengekommen für den guten Zweck.

Den hatte Andreas Müller aus Hannover, Vorsitzender des Vereins Ward 25, in zwei Vorträgen in der Schule den Schülern erläutert: Mit dem Erlös wird ein Schulmilch-Programm an der Walgampotha School im Norden Sri Lankas unterstützt. Die Kinder dort stammen aus armen Familien und haben häufig nicht ausreichend zu essen.

Inzwischen haben sich auch Brieffreundschaften zwischen einigen Schülern aus Edermünde und Sri Lanka entwickelt, es werden kleine Briefe, gemalte Bildchen und Fotos ausgetauscht. „Uns geht es auch darum, dass unsere Kinder mehr erfahren über andere Kulturen. Sie sollen wissen, dass es Kinder gibt auf der Welt, die unter gänzlich anderen Umständen auch leben und fröhlich sein können“, sagt Beilharz. • Spendenkonto: WARD 25 – Hilfe für Sri Lanka, Commerzbank Hannover, BLZ 250 400 66, Konto-Nr.: 4 809 869

Von Ulrike Lange-Michael

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare