Hinweisschilder für Weidelsburg-Besucher: Leitsystem wird installiert

Ippinghausen. Als vorläufig letztes Projekt der Sicherungs- und Restaurierungsarbeiten der Weidelsburg wird auf dem Gelände der größten nordhessische Burgruine in wenigen Wochen ein Info-Leitsystem installiert.

Besucher werden dann ausführliche Informationen über das beliebte Ausflugziel erhalten.

Das Projekt wurde durch Fördermittel aus dem EU-Leader-Programm sowie durch die Stiftung der Kasseler Sparkasse finanziert. Die Gesamtkposten betrugen 9000 Euro.

Lesen Sie auch:

-Besucher der Weidelsburg können ab Pfingsten den neuen Wehrgang nutzen

Neben einer Haupttafel am Eingang zur Burganlage werden an historisch-markanten Stellen zehn weitere Informationstafeln auf die jeweilige geschichtliche, kulturelle und bauliche Bedeutung des Objekts hinweisen. Angefangen von der Station Verteidigungsturm, über Vorburg, Ostzwinger, Burginnenhof, Wohnturm, Wohnbau, Wehrburg, Kellerräume und Neidkopf, bis hin zur Wehrplattform und Burgensage. Entworfen, bebildert und betextet haben die Hinweisschilder in Abstimmung mit dem Hessischen Amt für Denkmalpflege Heinrich Deuermeier, Dirk Lindemann und Bernd Klinkhardt vom Förderverein zur Erhaltung der Weidelsburg.

Derzeit werden die Entwürfe von Hessen-Forst und dem Zweckverband Naturpark Habichtswald noch einmal „quergelesen.“ Danach gehen die farbigen Hinweisschilder in die Produktion und werden anschließend am jeweiligen Standort angebracht. Jochen Dittmar vom Forstamt Wolfhagen: „Bis Ende August, also rechtzeitig vor dem traditionellen Weidelsburgtag, der am 14. September auf dem Burggelände öffentlich gefeiert wird, soll sich das Info-Leitsystem fix und fertig präsentieren.“ Damit kann die Weidelsburg mit einer weiteren touristischen Attraktion aufwarten. (zih)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © zih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare