Neuer Kletterpark: Anlage am Silbersee Frielendorf wird Ostern eingeweiht

+
Olaf Rüttgers im neuen Kletterpark.

Frielendorf. Für unser Foto kletterte Olaf Rüttgers schon mal hinauf, denn der Kletterpark ist bereits fertiggestellt. Eine Spezialfirma aus dem Sauerland hat die Einrichtung hinter dem Hotel Silbersee in Frielendorf errichtet.

Sie besteht aus baumhohen Pfeilern und Pfosten, Schlaufen, Brücken und vielen Seilen. Ganz fertig ist die Anlage freilich noch nicht, ein Kinder- und ein Jugendparcours werden noch gebaut. Im Bau sind auch noch die beiden Hütten für den Imbiss und vor allem das Sicherungsmaterial: In schwindelnde Höhe geht es nur angeseilt und mit Schutzhelm, Mitinvestor Olaf Rüttgers sowie zwei weitere Trainer haben sich für die professionelle Handhabung und Anleitung bereits ausbilden lassen.

Der höchste Mast der Anlage misst 12 Meter. Die Fußhöhe, so der Fachbegriff, reicht im Silbersee-Kletterpark von 3,50 Meter bis 7,50 Meter, im Kinderparcours 1,50 Meter.

Die Familien Etzel und Rüttgers werden insgesamt 250 000 Euro investieren, 37 000 Euro erwarten sie an Förderung von der Europäischen Union.

Bürgermeister Birger Fey findet das neue Angebot am Silbersee hervorragend. Familien, Tagestouristen, Gruppen und Schulklassen werden den Kletterpark nutzen - und Feriengäste natürlich. Gerade in Übergangszeiten werde der Besuch „ein Renner“ sein, meint der Verwaltungschef. Zusammen mit den anderen Angeboten rund um den See - etwa das Frielo-Kinderspielland, das Wellness-Paradies und die Sommerrodelbahn - werde die Attraktivität für die Besucher weiter gesteigert. Gerade bei den Gästen aus der weiteren Region, Alsfeld und Kassel zum Beispiel, habe der Silbersee jüngst schon gut zugelegt. Eine Abrundung sehen auch die Unternehmer: Für jedes Lebensalter werde am Silbersee etwas geboten, erklärte Olaf Rüttgers, der beim Kletterpark besonders an die Jugendlichen denkt. Ein wenig Geduld ist aber noch nötig: Eröffnung der Anlage ist Ostern, also Ende April. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare