Jury bewertete Tempo, Fehler und Betonung

Hochspannung beim Vorlesen

Klasse vorgelesen: Die Teilnehmer und die Jury des Vorlesewettbewerbs bei der Siegerehrung. Foto: privat

Borken. Mit Spannung erwarteten die Schüler ihren Auftritt als Vorleser: In der Schule am Tor in Borken fand wieder ein Vorlesewettbewerb statt. Aus jeder Klasse der 2., 3. und 4. Schuljahre wurden die zwei besten Leser ausgewählt und in den Wettbewerb geschickt. Es warteten tolle Preise wie Bücher und Büchergutscheine vom Borkener Bücherwurm auf die Gewinner.

Die Kinder konnten sich in einem Raum zehn Minuten mit dem Text, den sie vorlesen sollten, beschäftigen.

Die Jury bestand aus einem Teil der Eltern, Daniela Finger, Sonja Lehmann, der Vertreterin der Buchhandlung Bücherwurm und den Lehrerinnen Erika Lang, Heike Quanz-Domes und Saskia Krössin-Schmidt.

Bewertet wurden das Lesetempo, die Zahl der Lesefehler, die Betonung sowie die Aussprache. Es herrschte hohe Konzentration und Aufregung lag in der Luft. Die Gewinner des diesjährigen Vorlesewettbewerbs in den 2. Klassen sind: 1. Platz Merle Tetem (Klasse 2c), 2. Platz Eren Barlas (Klasse 2c) und Jannik Stiefel (Klasse 2b).

In den 3. Klassen sah die Platzierung folgendermaßen aus: Der 1. Platz ging an Anna Helms (Klasse 3b), der 2. Platz an Leonie Dönch (Klasse 3b) und der 3. Platz an Felix Sellhast (Klasse 3d).

In den 4. Klassen belegte Paula Tetem (Klasse 4a) den 1. Platz, Lisa-Marie Koch (Klasse 4b) und Laura Norwig (Klasse 4c) gemeinsam den 2. Platz. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare