Geismarer erhielt das Äskulap-Verdienstkreuz in Gold zu seinem 80. Geburtstag

Hohe Ehre für Ludwig Andreas

Internationale Ehrung: Ludwig Andreas. Foto: privat

Geismar. Eine besondere Ehrung erhielt der Geismarer Ludwig Andreas anlässlich seines 80. Geburtstags. Andreas, Ehrenmitglied der Feuerwehr im Fritzlarer Stadtteil, bekam das Äskulap-Verdienstkreuz in Gold überreicht.

Diese Auszeichnung wird jährlich von der Österreichischen Gesellschaft für Sanitätsdienst und Gesundheitsvorsorge an besonders verdiente ehrenamtliche Helfer aller europäischen Hilfsorganisationen verliehen.

Im Auftrag des Generalinstruktionsrates, Direktor Hermann Prager, überbrachte Hauptbrandmeister Dietmar Hoffmann die internationale Ehrung. Hoffmann stammt aus Edertal-Anraff und ist in der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Feuerwehrhistorik des CTIF tätig.

Andreas habe sich in den vergangenen sechs Jahrzehnten mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft zum Wohle seiner Mitmenschen ausgezeichnet. „Ich freue mich immer wieder, wenn bewährte Feuerwehrangehörige aus meiner alten Heimat ausgezeichnet werden“, sagte Hoffmann. Die Ehrung soll ein Ansporn für junge Mitglieder von Hilfsorganisationen sein, langjährig tätig zu bleiben. Glückwünsche überbrachten auch zahlreiche Kommunalpolitiker und Feuerwehrverantwortliche.

Das CTIF ist das „ Internationales technisches Komitee für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen“, das fünf Millionen Feuerwehrleute vertritt. Die Vereinigung wurde noch unter einer anderen Bezeichnung im Jahr 1900 gegründet. Die Organisation will die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehren und Hilfsorganisationen weltweit fördern. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare