Hans-Joachim Gerhold aus Wolfhagen mit dem THW-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet

Hohe Ehrung für engagierten Helfer

Ausgezeichnet: Hans-Joachim Gerhold. Foto:  nh

Wolfhagen. „Engagement für den Nächsten, Hilfe in Notsituationen, Gemeinschaft und Miteinander. Diese Werte sind in der heutigen Gesellschaft um so wichtiger, arbeiten sie doch der allgemeinen Schnelllebigkeit, Isolation und Gleichgültigkeit entgegen.“ Das sagte Albrecht Broemme, Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), in seiner Laudatio für den Wolfhager Hans-Joachim Gerhold.

Während der jüngsten Jahrestagung der THW-Auslandseinheiten wurde Gerhold mit der zweithöchsten Ehrung der dem Bundesinnenministerium unterstehenden Bundesanstalt auszeichnete: dem Ehrenzeichen in Silber. Die wird bei bundesweit 80 000 ehren- sowie knapp über 800 hauptamtlichen Mitarbeitern in 668 Ortsvereinigungen lediglich an maximal 90 Personen verliehen. Der 61-jährige jetzt im Wolfhager Stadtteil Gasterfeld lebende Diplom-Bauingenieur, so Broemme weiter, sei seit 32 Jahren ein beispielhafter Verfechter dieser Werte.

Erst mit 24 Jahren kam Gerhold zum THW Wolfhagen und war hier zwölf Jahre lang ehrenamtlich in allen Bereichen und Führungsebenen aktiv. Danach wurde der bis dahin selbstständige Architekt hauptamtlicher THW-Geschäftsführer mit Sitz in Homberg. Zuständig ist er für die Landkreise Kassel, Werra-Meißner, Schwalm-Eder und Hersfeld-Rotenburg mit über 1300 ehrenamtlichen Helfern sowie sieben hauptamtlichen Mitarbeitern. Neben Einsätzen in Führungsfunktion an vielen Katastrophenbrennpunkten in Deutschland hat sich Hans-Joachim Gerhold vor allem international auf allen fünf Kontinenten bei insgesamt 44 Kriseneinsätzen in 18 Staaten Verdienste erworben. Präsident Broemme: „In besonderer Weise hat sich Hans-Joachim Gerhold mit Kompetenz, professioneller Art, unschätzbarem Fachwissen und Herzblut im In- und Ausland um das THW und damit auch für die Bundesrepublik Deutschland verdient gemacht.“ (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare