HNA präsentiert: Pepperland Group belebt Rocknacht auf dem Scherzmarkt wieder

Sie holen die Musik zurück

Organisieren die Rocknacht: vorne von links Sabine Jäckel, Friedhelm Oehler, Holger Riebeling; Mitte: Renie Oehler, Wolfgang Brandner, Bernd Böttger, Dieter Wilhelm, Helmut Schenk; hintere Reihe: Stefan Jäckel, Magnus Riebeling. Foto: privat

Schwalmstadt. Die besten Ideen entstehen oft bei einer Flasche Bier. So war es auch bei dieser: Auf dem 50. Geburtstag eines Freundes begannen Holger Riebeling und ein paar weitere Gäste über die guten alten Rocknacht-Zeiten auf dem Scherzmarkt zu sinnieren. Am Ende des Abends war klar: Ein neuer Verein soll die Tradition, die vor einigen Jahren im Sand verlaufen ist, zum Scherzmarkt am 28. Dezember wiederbeleben.

Von den ersten Gedanken-Spinnereien bis zur Vereinsgründung gingen Monate ins Land. Seit September sind 13 Mitglieder eifrig dabei, die Planungen für die Rocknacht voranzutreiben. Einmal die Woche trifft sich die Gruppe von Musikern und Musikinteressierten, um die Organisation auf die Beine zu stellen.

Inzwischen wurde mit der Treysaer Festhalle ein Veranstaltungsort gebucht. Auch die Bands wurden bereits verpflichtet. Mit von der Partie sind regionale Rocklegenden wie Hot Games und Roverbeats, die schon in den 80er-Jahren die Schwalm aufmischten und in ihrer Ur-Besetzung nur noch selten zusammenfinden. Außerdem spielen Bluebardix und Mudita sowie zwei Nachwuchsbands.

Livemusik vermisst

Mit der Rocknacht erfüllen sich die Mitglieder der Pepperland Group auch einen eigenen Wunsch. Denn sie haben die Rocknacht auf dem Scherzmarkt schmerzlich vermisst. Vor einigen Jahren seien die Konzerte in der Festhalle verboten worden, weil dabei regelmäßig einiges zu Bruch gegangen sei. Dieses Jahre soll es gesittet zugehen – dafür wolle man sorgen.

„Nach der Rocknacht ist nicht Schluss“, sagt Riebeling, der maßgeblich an der Gründung des Vereins mitgewirkt hat und zuvor jahrelang an der Organisation von „Rock im Park“ in Loshausen beteiligt war. Der Verein wolle sich auch für die Förderung der regionalen Musikszene stark machen und etwa Nachwuchsband unterstützen. Riebeling und seine Mitstreiter verstehen sich aber nicht als Konkurrenz zu ähnlichen Projekten wie der Freien Musikinitiative Schrecksbach. „Wir ergänzen uns“, sagt Riebeling. Und wer weiß, vielleicht kommen der Pepperland Group auf der nächsten Geburtstagsfete weitere Ideen, wie sie sich mit ihrem Verein weiter engagieren können.

Rocknacht: 28.12., Festhalle Treysa, 18.30 Uhr, Eintritt acht Euro, Schüler vier Euro. www.scherzmarkt-rocknacht.de

Von Bastian Ludwig

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare