Kulturring: Gedichte und Geschichten einreichen

Homberg schreibt

Homberg. Die Homberger schreiben wieder: Seit einigen Jahren gibt es im Homberger Kulturring einen Lesekreis. Der beschäftigt sich mit aktueller, moderner Literatur und sprechen ausführlich über das Gelesene, zurzeit „Im Schatten des abnehmenden Lichts“ von Eugen Ruge.

Bei einer der Lesestunden entstand die Idee, allen, die gern schreiben, die Möglichkeit zu geben, Geschichten und Gedichte öffentlich am Mittwoch, 7. März, um 19 Uhr, in der Buchhandlung Spektrum vorzutragen. „Wir sind sicher, dass es viele nette interessante Menschen im Schwalm-Eder-Kreis gibt, die gern schreiben“, heißt es in einer Pressemitteilung. Darin ruft der Kulturring zum Mitmachen auf: „In Ihrer Schublade schlummern auch kleine Gedichte oder Geschichten? Dann kommen Sie zu uns.“

Die Mitglieder des Kulturrings hören gerne zu und sind gespannt auf die Beiträge. Gedichte oder Geschichten dürfen nur einen Umfang von höchstens zwei Seiten (1,5-zeilig) haben. Wer dabei sein möchte, soll sich bis zum 1. März anmelden. (red)

Ansprechpartner: Barbara Knoll, Forellenweg 12, Homberg. Telefon: 0 56 81/77 33 00, E-Mail: bkn@arcor.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare