TU Darmstadt würdigt besonderes Engagement

Homberger THS: Ausgezeichnet für Naturwissenschaft

+
Stolz auf die Auszeichnung: von links Dr. Martin Holfeld, Fachbereichsleiter Mathematik und Naturwissenschaften; Leopold Bott, Schüler der THS, Natalie Jäger, Schülerin der THS; Gereon Dietz, Kultusministerium Hessen; Sabine Sauerwein, MNU-Vorstand und MINT-Botschafterin; Thomas Sattelberger, ehem. Personalvorstand der deutschen Telekom und Vorstandsvorsitzender der Initiative „MINT-Zukunft schaffen“.

Homberg. Die Theodor-Heuss-Schule (THS) in Homberg fördert Schüler intensiv im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dafür ist sie jetzt von der Technischen Universität Darmstadt als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet worden.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Ziel der bundesweiten Initiative „MINT - Zukunft schaffen“ ist es, in Deutschland das Interesse an naturwissenschaftlich-technischen Studiengängen und Berufen zu erhöhen. „Wir konnten deutlich machen“, so Fachbereichsleiter Dr. Martin Holfeld von der THS, „dass wir über ein Angebot verfügen, das weit über die Lehrpläne und Richtlinien hinausgeht.“ Unter anderem hat die Schule im Wahlpflichtunterricht und in Arbeitsgemeinschaften ein reichhaltiges Angebot zu Ökologie, Nachhaltigkeit, Energie und Biologie und war bereits erfolgreich in verschiedenen Wettbewerben. Bemerkenswert ist auch die Zusammenarbeit mit dem Schülerforschungszentrum in Kassel, die den Schülern die Möglichkeit zu Forschungsprojekte gibt. Für begabte Mathematiker werden Zusatzkurse in der Mittelstufe angeboten, auch eine Mathematik-AG in der Oberstufe. Diese nimmt seit vielen Jahren an Wettbewerben teil und erzielt dabei sehr gute Ergebnisse. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare