Fritzlar Alle Wille

Narren stürmen Fritzlarer Rathaus und fordern eine Rolltreppe

Fritzlar Alle Wille: Beim Sturm auf das Rathaus in Fritzlar konnten die Karnevalisten die Herrschaft erfolgreich an sich reißen, unterstützt wurden sie von Garden. Foto: Yüce

Fritzlar. Eine neue Rolltreppe soll den Weg in die Innenstadt erleichtern. So jedenfalls stellen sich das Stadtprinzenpaar Arthur I. Simon und Andrea II. Simon das vor.

Mit den Worten „Fritzlar Alle Wille das Rathaus gehört den Narren“ und einer gehörigen Portion Manneskraft haben die Karnevalisten das Rathaus in der Fritzlarer Innenstadt erstürmt. Präsident Otto May moderierte das närrische Treiben.

Lesen Sie auch:

Video vom Rosenmontagszug in Fritzlar

Neben dieser Forderung kamen die Karnevalisten noch mit weiteren neun Geboten, die sie bis zum Aschermittwoch umsetzen möchten. Gefordert wurden zum Beispiel ein Dach über dem Festplatz Ederaue, um auch bei schlechtem Wetter Veranstaltungen anbieten zu können. Ballonflüge mit Bürgermeister Hartmut Spogat persönlich und einen Klettersteig im Stadtwald können sich die Narren auch sehr gut vorstellen.

Am meisten erhoffen sie sich, dass die Stadt Fritzlar mit Stadtteilen im Jahr 2015 zum Weltkulturerbe erklärt und dass eine Gondelseilbahn vom Roten Rain in die Innenstadt geplant wird. Wenn die Baustelle am Marktplatz weg sein wird, wollen die Narren dort alle zwei Wochen Kaffee trinken, und das natürlich kostenlos.

Die Eddernarren, die Fritzlarer Stadtnarren Blau-Weiß, die Närrische 11 Fritzlar, die Interessengemeinschaft Karneval Geismar, der Carnevalclub Haddamar und das Stadtprinzenpaar Arthur I. Simon und Andrea II. Simon sind nun bis zum Ende der Faschingszeit die Herren und Damen im Rathaus. Unterstützt werden sie von Garden.

Bürgermeister Hartmut Spogat übergab das Zepter fast kampflos, wies aber die Neuregierenden darauf hin, dass sie sorgsam mit den Finanzen umgehen sollen.

Außerdem versprach er, dass die Baustelle am Marktplatz bis zum Umzug im kommenden Jahr auf jeden Fall verschwunden sein soll, damit die Narren wieder in ihrer gewohnten Umgebung ihren Ausnahmezustand feiern können.

Von Leona Nieswandt

Fotos vom Rathaussturm:

Rathaussturm Fritzlar

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare