Feuerwehr musste am frühen Sonntagmorgen gleich zwei Feuer löschen

Strohballen brannten lichterloh: Gleich an zwei Stellen um Homberg musste die Feuerwehr eingreifen. Foto: Ide

Homberg. Brandstiftung vermutet die Polizei als Ursache gleich zweier Feuer in der Umgebung von Homberg. In der Nacht zu Sonntag brannten an zwei Stellen etliche Stroh-Rundballen.

Wie die Homberger Feuerwehr mitteilte, wurden die Brände auf der Roppershainer Höhe und auf der Lendorfer Höhe gemeldet. Alarmiert wurden die Brandschützer gegen 2.35 Uhr. Die Feuerwehren aus dem Brandschutzabschnitt Mühlhausen (Mühlhausen/Roppershain/Kernstadt) rückten aus, um an den beiden Stellen die Brände zu bekämpfen. Auf der Roppershainer Höhe standen um die 50 Rundballen in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. Sie wurden mit dem Radlader der Stadt Homberg auseinander gezogen, um sie besser löschen zu können. Das Strohlager bestand aus 120 Ballen.

Auf der Lendorfer Höhe entschied sich die Feuerwehr, die 104 gestapelten Ballen kontrolliert abbrennen zu lassen, da keine Gefahr bestand, dass das Feuer sich ausbreiten könnte.

Gegen 5 Uhr rückten die Einsatzkräfte wieder von der Roppershainer Höhe ab, an der Lendorfer Höhe dauerte der Einsatz bis 7.50 Uhr. (ode)

• Hinweise an die Polizei Homberg, Tel. 05681/7740

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare