Übernachtungszahlen sind gestiegen - Start der Sommersaison

Immer mehr Touristen entdecken Wolfhagen

Wolfhagen. Der Tourismus im Wolfhager Land entwickelt sich positiv. Die Übernachtungszahlen stiegen von 33.995 in 2011 auf 34.568 im Jahr 2012. Diese Zahlen nennt Werner Stübe von der Stadt Wolfhagen zum jetzigen Start der neuen Saison.

In Wolfhagen und den Stadtteilen gibt es 19 Übernachtungsbetriebe mit 230 Betten. Ein Großteil der Übernachtungszahlen kommt durch die Gäste des Wohnmobilstellplatzes in den Bruchwiesen zusammen.

Dort gibt es allerdings für dieses Jahr eine Änderung. Der bis dato kostenlose Platz ist seit 1. Januar für die Wohnmobilisten gebührenpflichtig. „Wir sind mit drei Euro für 24 Stunden am untersten Limit und hoffen, dass sich davon niemand abschrecken lässt“, sagt Stübe. Das eingenomme Geld solle wieder in den Platz investiert werden. Nach Auskunft von Klaus Wenzel vom städtischen Bauhof sind nicht nur eine Stellplatzerweiterung, sondern auch mehr Angebote für die Gäste geplant. „Wir werden die Abwasseranlage ausbauen und den Wohnmobilisten einen Grillplatz zur Verfügung stellen.“ Laut Bürgermeister Reinhard Schaake werde sogar über das Angebot eines Duschhauses mit Toiletten nachgedacht.

Nicht nur für die Bruchwiesenbesucher bietet die Stadt Wolfhagen zum Start der Sommersaison ab 1. April neue Angebote an. Dazu zählen kostenlose Stadtführungen, Einblicke ins nächtliche Wolfhagen, eine mittelalterliche Reise durch die regionale Küche und verschiedene Wanderungen.

Zusätzlich werde man in Kooperation mit Nordhessen-Touristik und der Region Kassel-Land für Wolfhagen als touristisches Ziel werben, so Stübe. Beim Deutschen Wandertag 2013 im Allgäu repräsentiere der Hessisch-Waldeckische Gebirgs- und Heimatverein wieder Wolfhagen.

Auch die Wanderwege, speziell der Habichtswaldsteig, hätten für Aufwind im Tourismus gesorgt, erklärt Schaake.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare