50 Jahre Kindergarten Birkenallee: Großes Fest am kommenden Sonntag

Immer Wirbel in der Villa

Früher und heute: 1970 entstand die Aufnahme links im Garten der Kindertagesstätte in der Birkenallee. Schon jetzt freuen sich Maximilian, Theresa, Martin und Greta (oben, von links) auf den runden Geburtstag. Auch die Jüngsten sind mit dabei. Fotos: 1 Privat/nh/2 Rose 

Neukirchen. 80 Kinder und neun Erzieherinnen fiebern einem runden Geburtstag entgegen: Am ersten Sonntag im Oktober feiert die Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in der Birkenallee in Neukirchen 50-jähriges Bestehen. Leiterin Heidi Gischler und das ganze Team bereiten sich auf ein großes Fest vor.

Seit 1960 ist die so genannte Burgwiese Domizil für die Jüngsten. Die Stadt gab damals den Kindergarten im ehemaligen Elektrizitätswerk in der Steingasse auf und baute neu. Nicht nur 30 Kinder zogen ein, sondern auch viele Bücher: An den Kindergarten schloss sich ein Raum für die Stadtbücherei an. „Bei der Sanierung 1995 fand man sogar noch eine Grundsteinrolle“, erzählt Heidi Gischler. 1973 stand eine erste Erweiterung an: Aus der Bücherei wurde ein Gruppenraum. Drei Jahre später folgte der Anbau eines Mehrzweckraumes. Seit 1983 nimmt der Kindergarten auch junge Menschen mit Behinderungen auf. Stand die Einrichtung zunächst unter evangelischer Trägerschaft, ist der Kindergarten seit 1986 städtisch.

Patenschaftskompanie hilft

Damit die Jüngsten nicht nur in den Gruppenräumen toben und tollen konnten, taten sich 1993 engagierte Eltern zusammen, um einen Außenspielplatz zu gestalten. Tatkräftig zur Seite steht dem Kindergarten bis heute die Patenschaftskompanie aus Schwarzenborn. 1995 musste die Einrichtung umfassend saniert werden. Neue Fenster wurden eingebaut, Böden erneuert. Zu Hochzeiten betreuten die Mitarbeiterinnen bis zu 120 Kinder. Zwar war die Villa Kunterbunt schon immer eine Ganztagseinrichtung, die Zeiten haben sich durch den stetig steigenden Betreuungsbedarf aber gewandelt. Seit 1996 wird ein Mittagstisch angeboten. Geöffnet ist der Kindergarten von sieben bis 16.30 Uhr. Im Jahr 2008 nahm die Villa Kunterbunt die ersten Kinder unter drei Jahren auf. „Wir haben derzeit fünf Plätze und eine ellenlange Warteliste. Der Bedarf ist enorm“, sagt Gischler. Dies gelte auch für den Mittagstisch. „Von 80 Kindern essen 40 hier im Kindergarten“, erklärt die Leiterin. Das Essen liefert ein Neukirchener Seniorenheim, in den Gruppen wir auch selbst gekocht.

Nicht nur Leckereien werden Erzieher und Kinder ihren Gästen zum Jubiläum servieren: Auch ein Geburtstagsständchen darf auf keinen Fall fehlen.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare