Gesundheit im Mittelpunkt

Eröffnung im Oktober: Guxhagen bekommt einen Fitnessclub für zehn Millionen Euro

Frank Lengemann und Ekaterina Pletnev wollen den "Fitness Blu Club Guxhagen" eröffnen.

Guxhagen. Zehn Millionen Euro investiert der Guxhagener Architekt und Bauunternehmer Frank Lengemann mit seinem Unternehmen in einen neuen Fitnessclub.

Fitness, Wellness und Spa auf drei Etagen – das gibt es ab dem 1. Oktober dieses Jahres am Fuldaberg in Guxhagen. Neben dem Hotel Montana entsteht zurzeit der Fitnessclub Blu und löst damit das bestehende Studio „Fitness Motion“ ab. 

Neben einem Trainingsbereich mit Kraft- und Ausdauergeräten wird es auf 5500 Quadratmetern unter anderem vier Saunen, einen Innen- und Außenpool und zahlreiche Entspannungsbereiche geben, darunter auch eine Lounge sowie eine große Dachterrasse. In der größten Sauna können bis zu 50 Personen gleichzeitig schwitzen. Zudem entstehen zahlreiche Räume für Kursangebote, Diagnostik und Massage. „Es gibt keine vergleichbare Anlage in ganz Nordhessen“, sagt Geschäftsführer Frank Lengemann.

So soll der Club bei der Eröffnung aussehen.

Der Standort sei durch die Nähe zu Kassel, Melsungen und Baunatal und die Nähe zur Autobahn perfekt für ein solches Angebot. „Unser Fokus liegt auf der ganzheitlichen gesundheitsorientierten Betreuung“, sagt Ekaterina Pletnev vom Clubmanagement. Deshalb handele es sich auch nicht nur um ein Fitnessstudio, sondern um ein Clubkonzept. Um das Angebot zu komplettieren, wird Physiotherapeut Tim Ulzheimer mit seiner Praxis ins Dachgeschoss der Anlage ziehen.

„Ich denke, der Zeitpunkt für eine solche Anlage ist derzeit sehr günstig“, sagt Pletnev. „Das ganze Gesundheitssegment nimmt zurzeit einen hohen Stellenwert ein und ist gut nachgefragt.“ Von 40 Angestellten sollen die Kunden im neuen Club betreut werden, derzeit werden noch Trainer und Unterstützung für Spa-, Sauna- und Servicebereich gesucht. Das Team des Fitness Motion wird künftig im neuen Club arbeiten. 

Weitere Infos: 05665-929270

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare