"Mit dem neuen Produktionsleiter sind wir gut aufgestellt"

Insolvenz beim Schwälmer Backparadies in Treysa: Bäckerei will neu durchstarten

Im Gespräch: von links Rebecca Krause und Britta Esser sind in der Verwaltung des Backparadieses Jungclas tätig. Fotos: Rose

Treysa. Nach turbulenten Wochen ist das Schwälmer Backparadies Jungclas jetzt in die geordnete Insolvenz überführt worden.

Als Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Hans-Jörg Laudenbach bestellt.

„Die erste Welle der ganz großen Verunsicherung ist vorbei“, sagt Michael Grau. Der Geschäftsführer erläutert gegenüber der HNA: „Wir haben gegenüber der Belegschaft gut kommuniziert und sehen uns jetzt in ruhigerem Fahrwasser.“

Stabil ist aktuell die Zahl der Mitarbeiter. Im Oktober hatte das Backparadies per Zeitungsanzeige Personal gesucht. „Es gab natürlich auch Abgänge“, verdeutlicht Grau. Die habe man jedoch „kompensieren“ können.

Es seien nicht nur neue Mitarbeiter, sondern auch Führungskräfte gefunden worden. „Mit dem neuen Produktionsleiter sind wir gut aufgestellt“, blickt der Geschäftsführer zuversichtlich nach vorn. Das Konzept für eine Neugründung sei bereits abgegeben: „Damit wollen wir neu durchstarten.“ Der Geschäftsführer ist überzeugt: „Wir haben ein schlagkräftiges Team, auch im operativen Bereich.“

Aktuell gebe es zwei Mitbewerber, die mitbieten. Sollte ein Investor das Unternehmen weiterführen, dann solle der Name und das Qualitätsmerkmal Jungclas erhalten bleiben. Kürzlich waren die Beschäftigten zu einer weiteren Mitarbeiterversammlung eingeladen worden.

Laut Grau war sie die bestbesuchte Versammlung seit Langem. Dabei sei man ausschließlich auf Fragen der Belegschaft eingegangen. Im Vorfeld konnten Mitarbeiter ihre Fragen positionieren.

Bei aller Hoffnung bleibe dennoch eine gewisse Unsicherheit: „Wir sind wirklich in intensiven Gesprächen mit den Mitarbeitern. Es geht darum, durch gute Kommunikation Vertrauen zu schaffen“, sagt Michael Grau.

Es sei ein wichtiges Zeichen, dass man wieder habe Personal gewinnen können: „Das stärkt.“

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare