Insolvenzverwalter hofft auf baldige Übernahme

Investor hat großes Interesse an Fritzlarer Firma Anders

Fritzlar. Gute Nachricht für den angeschlagenen Metallbauer Anders aus Fritzlar: „Es kristallisiert sich eine Lösung heraus", sagt Insolvenzverwalter Dr. Hans-Jörg Laudenbach auf HNA-Anfrage.

Es seien aber noch keine verbindlichen Erklärungen abgegeben worden, deshalb könne er auch noch keinen Namen nennen. Doch zeigt sich Laudenbach sehr optimistisch. Man könne aber erst jubeln, wenn die Verträge unterzeichnet seien.

Anders Metallbau hatte Mitte Oktober einen Insolvenzantrag gestellt. Grund für den finanziellen Engpass sei, dass zwei große Auftraggeber nicht gezahlt hätten. 140 Mitarbeiter sind in dem Fachbetrieb für Metall- und Glasbau beschäftigt, der vor allem überregional tätig ist. Es seien keine Kündigungen ausgesprochen worden und das habe der mögliche Investor auch nicht vor, betont Laudenbach.

Die Investorenlösung sei eine gute, weil dadurch frisches Geld in das Unternehmen fließe. Es handele sich um einen finanzkräftigen Investor. Zwei Tage hätte dieser, der nicht aus der Region stamme, bereits in Fritzlar verbracht und sich das Unternehmen angesehen. „Jetzt gilt es, die Daumen zu drücken“, sagt Laudenbach. Er hoffe darauf, den Fall noch im Dezember abzuschließen. Anfang des Monates war das Insolvenzverfahren offiziell eröffnet worden. (may)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Fritzlar-Homberg.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare